Anzeige

Handball C1 Mädchen sind Herbstmeister

Handball wC1 Jugend des TSV Gersthofen e.V.
Nervenaufreibende Partie in Günzburg endete im Remis 21:21
Mit großem Respekt reisten die C Mädchen am Samstagvormittag zum direkten Tabellennachbar VfL Günzburg. In der Gersthofer Abwehr fanden die starken drei Rückraumspielerinnen Günzburgs immer wieder einfache Lücken und damit auch Torgelegenheiten sodass man bald in einen drei- bis vier Tore Rückstand geriet. Die Halbzeitansprache der Trainerin Anne Päckert baute die Mädchen auf. Durch viel Laufbereitschaft und Kampfeswillen kam Gersthofen immer wieder ran, konnte aber bis zur 40 Minute nie den Ausgleich erzielen. Doch dann ging ein Ruck durch die Mannschaft. Gemeinsam kämpfte man sich Tor um Tor zum 19:19 heran. Dann folgten hektische Minuten, in denen die meist so sicheren Mädels dann taktisch in ein Unterfangen gerieten, das mit unnötig provozierten Zeitspielen bestraft wurde. Doch dann schaffte man kurz vor Schluss noch die 21:20 Führung. Doch zu früh hatte man sich gefreut, denn der Tabellennachbar erzielte in der 59 Spielminute fünf Sekunden vor Schluss den Ausgleichstreffer. Alles in allem geht das Remis für beide Seiten in Ordnung.
Trotz der vielen Hektik und Unkonzentriertheit kamen die TSV Handball Mädchen gemeinsam zurück und haben sich das Unentschieden hart erkämpft. Das Spiel stand im Sinne der Emotionen und Leidenschaft die den Handballsport eben ausmachen. Trotz des Remis stehen die Ballonstädterinnen weiterhin auf Platz Eins der Tabelle und stehen im Vorrundenvergleich nun als Herbstmeister fest. Für den TSV spielten: Lea u. Vicky (Tor), Jana(9), Selina (4), Kathi, Tabea(1), Annalena (2), Amela (3), Celine, Emilie(2), Franziska, Nina
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.