Anzeige

Erst Meister der Bezirksliga dann Aufstieg in die Bezirksoberliga

"Wir sind dann mal oben!" Nach dem Aufstieg in die Bezirksoberliga bejubelten die Handballer des TSV Gersthofen auch die Meisterschaft in der Bezirksliga
Die Handballmannschaft des TSV 1909 Gersthofen meldet sich nach einer eindrucksvollen Saison zurück im schwäbischen Handball-Oberhaus
Es ist vollbracht! Die Handballer des TSV Gersthofen haben eine herausragende Saison mit dem Meistertitel in der Bezirksliga gekrönt. Ein eindeutiger 29:20-Erfolg gegen die BOL-Reserve aus Schwabmünchen besiegelte den Titel schon zwei Spieltage vor dem Ende der Saison. Der Aufstieg in die Bezirksoberliga war schon Wochen davor in trockene Tücher gebracht worden.
Eine tolle Kulisse erwartete die Schwarz-Gelben bei ihrem letzten Auftritt der Saison in der heimischen Gymnasium-Turnhalle. Zahlreiche Fans wollten die Gersthofer-Jungs bei ihrem letzten Heimspiel noch einmal anfeuern und anschließend mit ihnen den Titel feiern. Die Lechstädter waren also hoch motiviert und wollten ihren Gästen noch einmal hochklassigen Handball präsentieren. Dies gelang auch auf eindrucksvolle Weise und die junge Mannschaft um Trainer Christian Boppel hatte nach dem Abpfiff der Partie allen Grund die Hände in die Luft zu strecken, ausgelassen zu Feiern und die tolle Kulisse der Halle zu genießen.
„An dieser Stelle muss ich meiner Mannschaft ein großes Kompliment aussprechen“, so Trainer Christian Boppel. Die junge Truppe, in die fast die komplette A-Jugend integriert wurde, zeigte die gesamte Saison eine souveräne Performance und lies sich auch nicht durch die zahlreichen Verletzten – darunter Stammkräfte wie Michael Bauer, Alexander Pick oder Sascha Burkhart – und den einen oder anderen kleineren Rückschlag aus dem Konzept bringen.
Alles in allem sind die Ballonstädter der verdiente Titelträger der Liga und gewappnet für die neuen Aufgaben in Schwabens höchster Liga. Für die kommende Saison gilt es nun den bestehenden Kader noch etwas zu erweitern und die Mannschaft auf das doch deutlich höhere Leistungsniveau der Bezirksoberliga vorzubereiten. Dies sollte jedoch angesichts der mannschaftlichen Geschlossenheit und dem gezeigten Ehrgeiz, eine lösbare Aufgabe werden und die anstehende Saison wird sicherlich eine tolle Erfahrung für die Mannschaft werden. Die Zielsetzung lautet schnellst möglich den Klassenerhalt zu sichern und sich anschließend möglichst schnell im oberen Drittel der Tabelle zu etablieren.
Am Schluss sollte man die Gelegenheit nutzen, dem gesamten Umfeld der Mannschaft ein herzliches Dankeschön auszusprechen
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin gersthofer | Erschienen am 06.04.2013
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.