Anzeige

Drei Gersthofer Gymnastinnen zeigen beim Einhorn-Cup der K-Übungen ihr Können und sichern sich nicht nur hervorragende Platzierungen sondern auch wertvolle Trophäen

Die drei Trainerinnen Elena Riester, Judith Bogesch und Anika Motzkus (hinten von links) unterstützten ihre drei Sprösslinge Sophie Maurer, Adriana Vargiu und Anna Helwig (vorne von links) beim TSV Firnhaberau
Die Pflicht haben die Jüngsten der Kür-Gymnastinnen der Rhythmischen Gymnastik des TSV Gersthofen mit den Gaumeisterschaften und dem Bayern-Cup bereits zum größten Teil hinter sich gebracht. Die Kür folgte letztes Wochenende beim Einhorn-Cup, den der TSV Firnhaberau erstmalig für Mädchen bis 13 Jahre veranstaltete.
Bei diesem freiwilligen Wettkampf, bei dem die Farben Pink und Rosa im Vordergrund standen, gingen auch drei Gersthoferinnen neben 49 weiteren Gymnastinnen aus ganz Bayern an den Start, um sich nicht nur gegenseitig zu messen, sondern auch um sich eines der begehrten Einhorn-Trophäen zu sichern.
Adriana Vargiu zeigte ihre Übung ohne Handgerät in der K6/2 gewohnt sicher und sehr sauber. Obwohl sie bei ihrer Reifenübung gleich zu Beginn einen großen Verlust hinnehmen musste, ließ sich Adriana nicht beirren und turnte die restliche Übung nahezu perfekt zu Ende. Sophie Maurer, die in der K7/1 startete gelangen zwar alle schwierigen Elemente mit dem Reifen, allerdings verlor sie durch kleine Unachtsamkeiten ihr Handgerät und ließ damit ein paar Punkte liegen. Ihre Keulenübung zeigte Sophie wieder gewohnt sicher und mit viel Ausdruck. In der K7/2 stellte sich Anna Helwig der starken bayerischen Konkurrenz. Bis auf ein paar kleine Unsauberkeiten in ihrer Keulenübung zeigte Anna, was in ihr steckt und präsentierte ihre Reifenübung sicher und anmutig.
Am Ende dieses anspruchsvollen und anstrengenden Wettkampftages durften sich Sophie Maurer und Adriana Vargiu nicht nur über den hervorragenden dritten Platz in ihrer jeweiligen Altersklasse, sondern auch über ein Stoffeinhorn freuen. Anna Helwig landete in ihrer Altersklasse, in der alle Teilnehmerinnen von Platz acht bis drei sehr eng beieinander lagen, auf dem sehr guten sechsten Rang.
Nach diesem Wettkampf heißt es nun für die Gersthoferinnen weiter fleißig zu trainieren, denn am 27. April 2019 finden die Stadtmeisterschaften der Abteilung Rhythmische Sportgymnastik in der Turnhalle der Mittelschule Gersthofen statt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.