Anzeige

Beim „Tag des Ehrenamtes“ hohe Ehrung für Peter Ottlik

1
v.l.n.r.: Manfred Ortlieb, BLSV-Kreisvorsitzender, Jürgen Reichert, Bezirkstagspräsident, Peter Ottlik und Karl-Heinz Wagner, Ehrenpräsident des TSV Gersthofen
Gersthofen. Bei einem Festabend zum „Tag des Ehrenamtes“ ehrten im Kurhaus in Göggingen der Bezirk Schwaben und der Bayerische Landes-Sportverband (BLSV) „verdienstvolle Persönlichkeiten im Ehrenamt“.

Zu den über sechzig ausgezeichneten Frauen und Männer aus ganz Schwaben gehört auch Peter Ottlik vom TSV 1909 Gersthofen.

Peter Ottlik erhielt als Anerkennung für sein langjähriges beispielhaftes Engagement und erfolgreiches Wirken im und für den Sport vom Bezirkstagspräsidenten Jürgen Reichert und vom BLSV-Vizepräsidenten MdL Bernd Kränzle die Ehrenurkunde des Bezirks Schwaben verliehen. Herzliche Glückwünsche für seine hervorragende Ehrung und besonderen Dank für seine großen anerkennenden Leistungen im Verein konnte Peter Ottlik auch vom TSV-Ehrenpräsidenten Karl-Heinz Wagner, der bei der Verleihung mit dabei war, entgegen nehmen.

Peter Ottlik ist in seinem Leben für den Handballsport seit über vierzig Jahren ununterbrochen im Ehrenamt tätig. Er engagiert sich in der Handballabteilung des TSV Gersthofen als Trainer, Betreuer und Schiedsrichter. Als Trainer schaffte er dreimal den Aufstieg bis in die Bezirkslage. Die A-Jugend führte er in die Bezirksoberliga, die B-Jugend bis in die Handball-Landesliga. Eine besondere Stärke von Peter Ottlik ist, dass er gerade bei Notsituationen aus Verantwortung heraus immer bereit war in die berühmte Bresche zu bringen.

Im TSV Gersthofen allgemein und ganz besonders in der Handballabteilung schätzt man Peter Ottlik als einen ehrenamtlichen Mitarbeiter, der als Trainer nicht nur das Handballspielen lehrt. Gerade den jungen Spielern gibt er auch andere Werte, wie Teamgeist, Respekt, Verantwortung und Zuverlässigkeit mit auf den Lebensweg.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin gersthofer | Erschienen am 07.09.2013
myheimat-Stadtmagazin gersthofer | Erschienen am 19.12.2013
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.