Anzeige

Beginn einer nervenaufreibenden Rückrunde

Volleyball: Am Sonntag, 08.12.2019, fuhren die U14-Volleyballerinnen des TSV Gersthofen nach Nördlingen zum ersten Spieltag der Rückrunde.

Nur sehr schwer fanden sich die Mädchen in ihr erstes Spiel gegen Nördlingen 1 ein und verloren den ersten Satz mit 20:25. Das konnten die Spielerinnen nicht so stehen lassen und erkämpften sich den zweiten Satz mit einem 25:18. Im Entscheidungssatz ließen die Gersthoferinnen nicht mehr locker und gewannen verdient mit 15:7.

Marktoffingen 2 stand als nächstes auf dem Programm. Starke Aufschläge und Angriffe des Gegners verunsicherten das Team, sodass die jungen Mädels durch viele Eigenfehler beide Sätze verloren (13:25, 9:25).

Dass der Knoten nicht mehr platzen konnte, erkannte man am letzten Spiel gegen Nördlingen 2. Aufschlagfehler und mangelnde Konzentration nutze der Gegner aus und erkämpfte sich ein 2:1 gegen die Gersthoferinnen (26:24, 22:25, 15:12).

Die U14 bleibt zunächst auf ihrem dritten Tabellenplatz stehen, jedoch ist ein Gewinn am letzten Heimspieltag am 12.01.2020 in der Mittelschule Gersthofen von großer Bedeutung. Die Mädchen freuen sich auf zahlreiche Unterstützung.

TSV Gersthofen: Friedel, Kastl, Lukic, Mozgovenko, Romano und Wöhrer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.