Anzeige

Bayernpokal und Südsterne-Cup: Die Abteilung RSG des TSV Gersthofen behauptet sich auf bayerischer Ebene

Das Team der Rhythmischen Gymnastik beim bayerischen Landesturnfest in Schweinfurt
 
Die FWK-Gruppe zusammen mit ihren Trainerinnen Carolin Welsch und Elisabeth Neumüller (1. und 2. von links) sowie Elina Plitzko und Inna Dering (8. und 9. von links)
Unermüdlich lassen die Gymnastinnen der Rhythmischen Sportgymnastik des TSV Gersthofen keine Gelegenheit aus, sich bayern-, deutschlandweit und sogar international zu präsentieren und sich gegen die starke Konkurrenz zu messen.
So standen nun verschiedene Wettkämpfe auf bayerischer Ebene an. Allem voran der Bayernpokal der RSG-Mädchen ab 12 Jahren sowie der Südsterne-Cup der Kürübungen, die beide im Rahmen des bayerischen Landesturnfestes in Schweinfurt durchgeführt wurden.
Insgesamt 11 Gymnastinnen und acht Trainerinnen machten sich auf den Weg nach Schweinfurt, um dieses sportliche Spektakel mitzuerleben und an den wichtigen Wettkämpfen sei es als aktive Gymnastinnen, sei es als Kampfrichter oder Betreuer teilzunehmen.
Bei den Kürübungen der Rhythmischen Gymnastik gingen 6 Gersthoferinnen an den Start. Sophie Maurer, Anna Helwig und Rebecca Kirner hatten es in der K7 mit der starken Konkurrenz besonders schwer. Trotzdem behielten alle drei die Nerven – auch wenn Rebecca Kirner ihre Keulenübung aus organisatorischen Gründen zwei Mal präsentieren musste – und landeten auf dem hervorragenden fünften, elften und zwölften Platz.
Beste Gersthoferin in der Rhythmischen Gymnastik war an diesem Tag Ornella Vargiu, die ihre Leistung in der K8 souverän abrufen konnte und mit vier Punkten Abstand zur Zweitplatzierten Erste wurde. Ihre Vereinskollegin Sibel-Luisa Arslan hatte da schon mehr mit ihren Nerven zu kämpfen und landete auf dem dennoch sehr guten 11. Rang. Auch Madline Schneider gab in der K9 ihr Bestes und wurde 11. in ihrer Altersklasse.
Im Gruppenwettkampf der Rhythmischen Sportgymnastik gab es dieses Mal eine Premiere. Da Sophia Wagner als fester Bestandteil der FWK-Gruppe zu jung für die bevorstehenden Deutschen Meisterschaften ist und der Bayernpokal in Schweinfurt als wichtiger Probelauf dienen sollte, schlüpfte die ehemalige Gymnastin und heutige Trainerin Elisabeth Neumüller in ihren Gymnastikanzug und bestreitete mit ihren Schützlingen souverän den zweiten Durchgang. Zusammen mit dem soliden ersten Durchgang landete die Gruppe mit Mariagrazia Chirulli, Alicia Kramer, Sophia Wagner, Irina Golubkova und Sophie Schaar auf dem 1. Platz.
Den größten Erfolg bei diesem Wettkampf erzielte Sophia Wagner in der Jugendwettkampfklasse, denn sie konnte sich im Einzel von ihrer besten Seite zeigen, erhielt in beiden Übungen sehr hohe Wertungen und wurde mit dem 1. Platz in der JWK belohnt.
Auch Irina Golubkova zeigte in der Freien Wettkampfklasse sehr schöne Übungen. Leider musste sie einige kleine Fehler in Kauf nehmen und landete am Ende auf dem hervorragenden zweiten Platz. Mariagrazia Chirulli und Alicia Kramer hatten an diesem Tag weniger Glück und erreichten den siebten und achten Rang.
Der letzte Wettkampf für die Schülerwettkampfklasse fand in diesem Jahr in Cham statt. Beim Bayernpokal der SWK stellten sich Vivienne Wehner, Alina Moch und Veronika Ketterer der starken Konkurrenz aus Bayern. Im Jahrgang 2009 wuchs Vivienne Wehner über sich hinaus, turnte sehr saubere Übungen und durfte schließlich auf dem dritten Treppchen Platz nehmen. Auch Alina Moch zeigte im gleichen Jahrgang eine ausdrucksstarke Übung ohne Handgerät, verlor dann leider wertvolle Punkte aufgrund einiger Ballverluste und wurde letztendlich 13.
Neuzugang Veronika Ketterer schlug sich trotz geringer Wettkampferfahrung tapfer, erhielt bei ihrer Übung ohne Handgeräte sogar die viert beste Wertung, musste dann aber aufgrund ihrer Nervosität zwei Verluste einstecken. Am Ende reichte es trotz allem für den sehr guten 11. Platz in der Altersklasse 2008.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.