Anzeige

5 Mädchen der Abteilung Rhythmische Sportgymnastik des TSV Gersthofen starten beim internationalen Wettkampf in Nürnberg - und das mit großem Erfolg!

Die Gersthofer Mädchen beim internationalen Wettkampf von links: Elina Plitzko, Mariagrazia Chirulli, Evelyn Stelma, Elisabeth Neumüller, Irina Golubkowa, Sophie Schaar, Nina Berchtold sowie Solomia Khalevina (vorne mitte)
Dass sie sich auch gegen die starke internationale Konkurrenz in der Rhythmischen Sportgymnastik behaupten können, bewiesen nun fünf Gymnastinnen des TSV Gersthofen. Denn beim 8. internationalen Wettkampf in Nürnberg nahmen Mädchen aus Deutschland, Georgien, Niederlande, Österreich, Ungarn, Bosnien und Herzegowina, Schweiz, Polen, Russland und Spanien teil und zeigten Gymnastik auf sehr hohem Niveau. So auch Solomia Khalevina in der KLK sowie Mariagrazia Chirulli, Sophie Schaar, Irina Golubkowa und Evelyn Stelma in der JWK, die trotz großer Nervosität sehr gute Platzierungen bei ihrem ersten großen internationalen Wettbewerb erreichen konnten.
Solomia Khalevina, die in der KLK7 startete, turnte ihre neue, erst vor Kurzem fertig gestellte Übung ohne Handgerät sehr sauber, verfehlte mit 0,45 Punkten Rückstand nur knapp das Treppchen und wurde Vierte von insgesamt 21 Teilnehmerinnen in ihrer Altersklasse.
Auch ihre Vereinskolleginnen in der JWK taten es ihr gleich und gaben an diesem Tag ihr Bestes: Mariagrazia Chirulli, die erst vom TSV Gersthofen aufgrund ihrer hervorragenden Leistungen im letzten Jahr zur Sportlerin des Jahres 2016 ernannt wurde, präsentierte sich gewohnt ausdrucksstark und konnte sich einen begehrten Treppchenplatz sichern. Sie durfte sich über den sensationellen zweiten Platz von insgesamt 16 Gymnastinnen freuen. Sophie Schaar zeigte ihre neue und mit Höchstschwierigkeiten gespickte Ballübung überaus gefühlvoll und elegant und wurde zusammen mit Irina Golubkowa vom TSV Gersthofen vierte. Ein kleines bisschen Pech hatte Evelyn Stelma, denn sie konnte ihre Trainingsleistungen nicht wirklich abrufen und landete aufgrund von kleinen Unsicherheiten in ihrer Reifenübung auf dem dennoch guten 10. Rang.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.gersthofer | Erschienen am 04.02.2017
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.