Anzeige

45. Stadtmeisterschaften der Abteilung Rhythmische Sportgymnastik voller Erfolg

Hinrich Habenicht und Michael Wörle (außen) gratulierten den beiden Stadtsiegern Amelie Rogg und Svea Füldner sowie der Stadtmeisterin Mariagrazia Chirulli (von links)
 
Alle Teilnehmerinnen bei den Stadtmeisterschaften der RSG
Über 130 Übungen, rund 50 Gymnastinnen, 20 Kampfrichter, zwei Stadtsieger und eine Stadtmeisterin: das sind die theoretischen Fakten vom vergangenen Samstag in der Turnhalle der Mittelschule in Gersthofen. In der Praxis sah die 45. Stadtmeisterschaft der Abteilung Rhythmische Sportgymnastik in keinster Weise so nüchtern aus. Denn die zahlreichen Zuschauer sahen in fünf Stunden nicht nur anspruchsvolle Kür- und Pflichtübungen aus dem Breiten- und Leistungssport, sondern auch bunt-glitzernde Anzüge, aufwendig geschnittene Kürmusiken sowie facettenreiche Disziplinen, die es nur erahnen lassen, wie viel Zeit in diese ästhetische Sportart in Gersthofen investiert wird.
Den Anfang in einen erfolgreichen und spannenden Wettkampftag machte die Gruppe der Jugendwettkampfklasse, die lediglich ihre Gruppenübung als Vorbereitung für das Deutsche Turnfest im Juni ohne Wertung präsentierte. Da eine Gymnastin, die zum festen Stamm der JWK-Gruppe zählt, an diesem Tag nicht dabei sein konnte, ließ sich Trainerin und neunmalige bayerische Meisterin in dieser Disziplin Kathrin Weiß dazu überreden, sich selbst einen Gymnastikanzug anzuziehen und ihre Schützlinge tatkräftig zu unterstützen.
Danach mussten sich die Teilnehmerinnen des Leistungs- und Breitensports im Wechsel den kritischen Augen der Kampfrichter stellen. In der Rhythmischen Gymnastik gab es in diesem Jahr neben dem Kür-, Pflicht- und Synchronwettkampf mit einer Gruppenübung, in der drei Gymnastinnen gleichzeitig ihre Pflichtübung mit dem Seil zeigen, eine weitere Disziplin. Auch die Mädchen der Allgemeingruppe, die das ganze Jahr über nicht am Wettkampfgeschehen teilnehmen und nur bei den Stadtmeisterschaften Wettkampfluft schnuppern, waren wieder mit von der Partie.
Am Ende des Tages konnte der erste Bürgermeister der Stadt Gersthofen Michael Wörle zusammen mit dem Präsidenten des TSV Gersthofen Hinrich Habenicht die Siegerehrung vornehmen.
Stadtmeisterin in der Rhythmischen Sportgymnastik wurde verdient Mariagrazia Chirulli, die ihre anspruchsvollen Übungen mit dem Ball, Seil und Reifen ausdrucksstark präsentierte und ihre Vereinskolleginnen Irina Golubkova und Sophie Schaar nur knapp hinter sich ließ. In der Rhythmischen Gymnastik konnten wie schon im letzten Jahr zwei Stadtsiegerinnen geehrt werden. Stadtsiegerin bei den Pflichtübungen wurde aufgrund ihrer hervorragenden Leistung und der damit verbundenen höchsten Gesamtpunktzahl Amelie Rogg. Bei den Kürübungen freute sich Svea Füldner über den Stadtsiegertitel.

Die Platzierungen im Einzelnen:

Rhythmische Sportgymnastik:
KLK 7: 1. Anastasia Fuchs
KLK 8: 1. Solomiia Khalevina, 2. Alisa Novikova, 3. Alina Moch, 4. Vilte Skov
KLK 9: 1. Adriana Vargiu
SWK: 1. Sophia Wagner, 2. Anna Helwig, 3. Sophie Maurer
JWK: 1. Mariagrazia Chirulli, 2. Irina Golubkova, 3. Sophie Schaar

Rhythmische Gymnastik:
A4: 1. Alexa Gumprecht, 2. Alessandra Zucchetti, 3. Bahar Sentürk, 4. Natalia Alpochoriti, 5. Lena Klement, 6. Anastasija Volceka
A5 Reifen/A6 Seil: 1. Leonie Schwar, 2. Yaren Bayindir, 3. Marilena Alpochoriti, 4. Alina Ekici, 5. Burcu Altindag
A5 Band/A6 Seil: 1. Serena Sommer, 2. Zoi Zachari, 3. Anna Gumprecht
P4: 1. Malina Lica, 2. Valentina Vargiu, 3. Sofie Weislein, 4. Theresa Winter, 5. Sophia Kirner, 6. Diana Hübner, 7. Celine Mitko, 8. Veronika Sturz
P5: 1. Marianna Tambaro, 2. Luisa Hofmeister, 3. Celina Silberbauer, 4. Annalena Platzer, 5. Sophia Gütl und Lea Imhof, 7. Leonie Drasdo, 8. Agnessa Fast, 9. Maxima Güney und Stella Neumann
P5 Synchron: 1. Marianna Tambaro und Luisa Hofmeister
P6: 1. Corinna Oleff
P7: 1. Sibel-Luisa Arslan, 2. Madline Schneider
P7 Synchron: 1. Sibel-Luisa Arslan und Madline Schneider
P8: 1. Amelie Rogg, 2. Sarah Marksteiner, 3. Jaqueline Enzi
P9 Gruppe: 1. Sarah Marksteiner, Amelie Rogg, Jaqueline Enzi
K6: 1. Daria Komarova
K7: 1. Lisa Fritsch
K9: 1. Svea Füldner, 2. Paulina Michel
1
Einem Mitglied gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.gersthofer | Erschienen am 08.07.2017
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.