Anzeige

Die Gersthofer CSU informiert mit dem Fahrplan „Neue Stadtmitte“.

Fragen und Anregungen sind dazu erwünscht

Gersthofen. Die innerstädtische Gersthofer Stadtentwicklung hat nach dem Ausgang des Bürgerentscheides im Februar über die Strasser-Villa Fahrt aufgenommen. Für die Gersthofer CSU und ihre Stadtratsfraktion ist dies Anlass, um über die aktuellen Entwicklungen zum Thema Stadtzentrum mit einem „Fahrplan – Neue Stadtmitte“ zu informieren. Ein mehrseitiger Flyer mit erklärenden Textpassagen und Info-Grafiken geht an alle Gersthofer Haushalte. In dem Faltblatt stellt die Gersthofer CSU ihre politischen Absichten zu dem wichtigen Vorhaben dar. „Es geht schlicht um die Frage, wie unsere Stadt in den nächsten 20 bis 30 Jahren aussehen soll. Hier sind Mut und Visionen gefragt“, so Fraktionsvorsitzender Max Poppe. „In jedem Fall braucht Gersthofen ein urbanes und lebendiges Stadtzentrum, das mit einer hohen städteplanerischen Qualität allen Menschen dient. Dazu sind, wie von der Gersthofer CSU und ihrer Rathaus-Fraktion seit Jahren gefordert, klare Strategien zu entwickeln“, so Max Poppe weiter.

In ihrer Publikation zum wichtigen Stadtplanungsprojekt der nächsten Jahre nimmt die Gersthofer CSU mit dem Zweiten Bürgermeister Stefan Buck und den Stadträten Dr. Frank Arloth, Michael Fendt, Ingrid Grägel, Sandra Meitinger, Johanna Oehler, Gerardo Olita, Max Poppe und Karl-Heinz Wagner Stellung zu den mit dem Bauvorhaben „Mitte“ verbundenen Themen. Diese sind herausfordernd und heißen konkret Straßenraum, Stadtplatz, Tiefgaragen, City Center, Grünes Radwegenetz ins Zentrum und Bahnhofsanbindung.

„Unsere Vorstellungen und Gedanken haben neben der Information auch die Absicht Fragen und Anregungen durch die Bürgerschaft zu bekommen, denn das Stadtzentrum gehört allen Gersthofen. Es soll rege genutzt und mit Leben erfüllt werden und hierzu brauchen wir ein hohes Maß an Akzeptanz. Wir freuen uns deshalb über jede Rückäußerung“, so CSU-Fraktionsvorsitzender Max Poppe. Dies ist möglich an die Adresse fahrplan@csu-gersthofen.de. Eingestellt ist der komplette „Fahrplan – Neue Stadtmitte“ auch auf der Homepage www.csu-gersthofen.de. Der gedruckte Flyer geht nur an die Gersthofer Bürgerinnen und Bürger, die kein Werbeeinwurfverbot an ihren Briefkästen haben. Exemplare des Flyers sind bei jedem CSU-Stadtratsmitglied erhältlich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.