Anzeige

Großer Erfolg des Alpinauftritts auf der Kulturina vom 04. August bis 06. August 2017

Auch 2017 wieder ein voller Erfolg: Der Auftritt der Abteilung Alpin des TSV Gersthofen auf der Kulturina. Hier die Helfer beim Gruppenbild am ersten Abend.
 
Auch die Kaffebar der Abteilung Alpin findet auf der Kulturina immer großen Anklang. Betreut wurden die Kaffegenießer unter anderem von Peter Metzger, Petra Meitinger, Stefan Zimmermann und Claudia Zimmermann (von links).
Gersthofen: Stadtpark | Es hat sich ja mittlerweile im ganzen Landkreis herumgesprochen: Das Stadtfest "Kulturina", das der Verein "Lebendige Innenstadt Gersthofen" nun bereits zum siebten Mal organisierten, ist eine echte Attraktion und ein Muss für jeden Gersthofer sowie die Besucher aus dem Umland.
Es kommen immer mehr Besucher zum Teil von weit her und bevölkern den Rathausplatz, den Stadtpark, Teile der Brahmstraße und das Areal um das Ballonmuseum.
Es soll sogar Bürger geben, die ihre Urlaubsplanung mit den Terminen der Kulturina abstimmen, um nichts zu versäumen.
Und es ist auf jeden Fall ein lohnendes Ziel: Die vielen Besucher konnten sich an zahlreichen Angeboten, darunter vielfältigen kostenfreien Musik- und Theaterdarbietungen auf mittlerweile vier verschiedenen Bühnen, Kabarettvorstellungen, Straßenkünstlern oder einem riesigen Angebot an kulinarischen Genüssen erfreuen.
Auch in diesem Jahr fand die Kulturina erneut am ersten August-Wochenende, also vom 04.08. bis 06.08.2017, statt.
Das Wetter spielte auch mit, es war sher warm, also vor allem am Abend ideale Vorraussetzgen für einen Kulturina-Besuch.
Vor allem am Samstag kamen daher so viele Besucher, dass stellenweise kaum noch ein Durchkommen möglich war.
Auch die Abteilung Alpin des TSV Gersthofen hat sich, wie bereits in den letzten Jahren, mit einer Getränkebar im Stil einer Skihütte mit dem Namen "Alp In" an der Kulturina beteiligt.
Das bewährte sechsköpfige Organisationsteam um den stellvertretende Abteilungsleiter Dieter Wieland, bestehend aus Gabi Wieland, Petra und Robby Meitinger, Karin Alt und Thommy Kling, erklärte sich erneut bereit, die Hauptorganisation für den Alpin-Stand zu übernehmen. Sie wendeten sehr viel Mühe auf, um den enormen Erfolg des letzten Jahres noch zu überbieten.
Viele Punkte hatten sich in den letzten Jahren so bewährt, dass sie übernommen werden konnten: So wurden große Teile des Getränkeangebots wieder aufgelegt, vor allem die großen Renner "Himbi", "Gletscherwasser" und das "Snowboard".
Neu war der "Alp-Gin", ein Gin-Getränk und somit auf der Höhe der Zeit und vom Start weg sehr beliebt.
Neu war auch die Erweiterung des Tresenraums, die mehr Platz für die Zubereitung der Getränke bot und damit die Wartezeit am Abend verkürzte.
Ferner wurde erneut der Baumstamm mit den Nägeln für die Geschicklichkeitsprüfung aufgestellt.
Auch die echte Seilbahn-Gondel aus Sölden war wieder dabei. Diese von uns als Musikzentrale umfunktionierte Gondel erwies sich als echter Hinkucker.
Ein echter Anziehungspunkt war auch in diesem Jahr die von Stefan und Benny Zimmermann erbaute Kaffeebar.
An Kaffeespezialitäten wurden neben Kaffee, Cappucino, Espresso und Latte Machiato auch wieder die Renner „Schwarzen Peter" und „Blonden Petra", also Mischungen von Kaffee und dem warmen Eierlikörgetränk „Bombardino", angeboten.
Für Stimmung sorgten in diesem Jahr erneut unsere "DJs" Robby (Meitinger) und Mike (Bronner). Und das funktionierte hervorragend: An allen Abenden war die Bar voll besetzt mit gut gelaunten Besuchern und die Stimmung war einfach großartig! Die Bar "Alp In" entwickelte sich auf der Kulturina zu einem echten Geheimtipp für Ausgelassenheit und super Stimmung.
Zusammenfassend gesehen war der nun siebte Auftritt der Abteilung Alpin des TSV Gersthofen auf der Kulturina wiederum riesiger Erfolg.
Insgesamt gesehen war sehr beeindruckend, was "Projektleiter" Dieter Wieland und sein Team mit viel Liebe zum Detail auf die Beine gestellt haben und mit welchem Enthusiasmus sich alle Beteiligten die drei Tage über engagierten.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.gersthofer | Erschienen am 02.09.2017
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.