Anzeige

Eine "neue" Orgel für St. Martin, Batzenhofen

Am Aussehen wird sich wenig ändern. Doch neben dem Klang sollen insbesondere auch Wartungsfreundlichkeit und Störanfälligkeit stark verbessert werden.
Gersthofen: Pfarrkirche St. Martin, Batzenhofen | Am Sonntag, den 5. November wird sie zum letzten Mal erklingen und dann bis 2019 schweigen: Die knapp 100 Jahre alte, irreparable Schwarzbauer-Orgel von St. Martin, Batzenhofen.
Danach wird sie abgebaut und nahezu das gesamte Innenleben erneuert werden. Der historische Prospekt (das Orgelgehäuse) wird restauriert und bleibt erhalten. Im Jahr 2019 kann dann neben 1050 Jahre Batzenhofen auch Orgeleinweihung gefeiert werden, wenn auch wahrscheinlich erst etwas später.
Für die Übergangszeit stellt der mit dem Neubau beauftragte Orgelbauer, die Fa. Wech in Buchloe, eine kleine Leihorgel zur Verfügung.
Bis zur Einweihung des neuen Instruments gilt es allerdings, die noch vorhandene finanzielle Deckungslücke zu schließen. Kirchenverwaltung und Orgelfreunde hoffen weiter auf Spenden und Zuschüsse.

www.orgelfreunde.gmxhome.de
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.gersthofer | Erschienen am 04.11.2017
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.