Anzeige

DIE JUNGEN ORIGINAL OBERKRAINER - Tour 2008

Die Jungen Original Oberkrainer LIVE: Musik im Oberkrainer-Sound vom Feinsten
 
Die Jungen Original Oberkrainern vor ihren Goldenen Schallplatten

Die offiziellen Nachfolger von Slavko Avsenik und seinen Original Oberkrainern sind Dauergäste in allen bekannten Rundfunk und TV-Sendungen ("Musikanten-Stadl", "Lieder aus den Bergen", "Volkstümliche Hitparade" u.v.a), begeistert das Publikum vor ausverkauften Häusern und gastiert am Sonntag, 27. April 2008 (Beginn: 19 Uhr) in der Stadthalle Friedberg.

Wer kennt sie nicht die Hits wie "Trompetenecho", Auf der Autobahn", "Franz der Maurerg`sell" und "Hinterm Hühnerstall". Das Publikum tanzt, klatscht und singt mit! Wer jemals ein Konzert der Oberkrainer besucht hat wird verstehen, warum gerade diese Gruppe von Slavko Avsenik als offizielle Nachfolger der legendären Original Oberkrainer benannt wurde und den Namen tragen darf!

Seit über 18 Jahren stehen Die Jungen Original Oberkrainer nun schon gemeinsam auf der Bühne. Die Jungen Original Oberkrainer sind Robert Primozic (Klarinette), Klemen Kladnik (Trompete), Franz Tisler (Bass, Bariton), Tomas Hribar (Akkordeon und steirische Harmonika) und Aljosa (Joschi) Cernelc an der Gitarre. Unterstützt wird das wackere Quintett durch die Gesangsolisten Danilo Lukan (Tenor) und Vera Solnic (Sopran), letztere ist eine der bekanntesten Sängerinnen Sloweniens. Für die deutschsprachige Moderation, für Humor und ebenfalls Gesang zeichnet sich seit fünfzehn Jahren der damals eigens von Slavko Avsenik ausgewählte Hubi Aschenbrücker verantwortlich.

Dass Polka-König Slavko Avsenik sie einmal zu offiziellen Nachfolgern seiner legendären "Original Oberkrainer" erklären und sie sogar eines Tages deren Namen tragen würden, davon hätte vor 18 Jahren keiner der acht jungen Musiker auch nur zu träumen gewagt. Damals gründeten sie unter dem Namen "Gasperji" ihre erste Formation, um die musikalischen Traditionen ihrer Heimat Oberkrain fortzuführen. "Was Slavko Avsenik geleistet und erreicht hat, ist einmalig. Dafür gibt es keinen Vergleich", sagt Robi Primozic, Sprecher der Gruppe, voll Ehrfurcht. "Wir haben uns jedoch zum Ziel gesetzt, alles dafür zu tun, dass die Oberkrainer-Musik nicht vergessen wird und die Werke von Slavko Avsenik unsterblich werden."

1989, bereits kurze Zeit nach ihren ersten öffentlichen Auftritten war Slavko Avsenik auf die jungen Musikanten aufmerksam geworden. Der Polka-König durchstreifte damals ganz Slowenien, um persönlich eine Formation für die Nachfolge seiner "Original Oberkrainer" zu finden. Ausgerechnet in seinem Heimatort Begunje wurde er fündig: "Ein Nachbar bat mich, einer jungen Kapelle mit Musikanten aus der Gegend ein paar Tipps zu geben. Als sie im Gasthaus meines jüngsten Sohnes Gregor auftraten, wusste ich sofort, dass ich es mit echten Talenten zu tun hatte!" Spontan nahm er die Gruppe unter seine Fittiche und schrieb für sie - bis heute - eine Vielzahl von Titeln.

Bald schon konnten "Die Jungen Original Oberkrainer" die Früchte der Zusammenarbeit mit ihrem großen Vorbild ernten. Beim "Ptujski Festival 91" wurden sie mit dem "Goldenen Orfei-Abzeichen" geehrt, im Jahr 1994 schließlich gewannen sie das berühmte slowenische Musikfestival. 1999 traten sie in diversen TV-Shows im deutschsprachigen Fernsehen mit Slavko Avsenik auf, u.a. im Showblock der "Superhitparade der Volksmusik", beim "Winterfest der Volksmusik" und beim "Musikantenstadl". Im Jahr 2000 begleiteten die Jungen Original Oberkrainer Slavko Avsenik auf seiner letzten Tournee durch 25 Konzerthallen in ganz Deutschland. Bisheriger Gipfel ihrer Karriere: 2000, 2002, 2003 und 2005 wurden sie mit der "Diamantenen Nachtigall" (vergleichbar mit der "Krone der Volksmusik" in Deutschland) als erfolgreichste und beliebteste Gruppe in Slowenien ausgezeichnet.

Mehr als erwähnenswert ist sicherlich auch der Auftritt für den damaligen Präsidenten der USA, Bill Clinton, im Rahmen seines Slowenien-Besuches! Der persönliche Höhepunkt für die Gruppe war allerdings ein anderer. Robi Primozic erinnert sich: "Unvergesslich bleibt für uns sicherlich der Tag, als wir auf dem Mariborer Flughafen zur Begrüßung und zu Ehren von Papst Johannes Paul II. spielen durften."

Am 1. Juni 2002 folgte ein weiterer Meilenstein: Beim Staatsempfang in Brdo (dem Landsitz des damaligen slowenischen Präsidenten Milan Kucan) spielte die Gruppe für 16 europäische Staatsoberhäupter auf!

2003 war dann das Jahr ihres endgültigen Durchbruchs in Deutschland. Die Gruppe konnte die damals von Carolin Reiber präsentierte "Volkstümliche Hitparade" (ZDF) gewinnen.

Im Jahr 2005 ging es dann zum ersten Mal über den großen Teich in die USA. 120 Fans begleiteten die Oberkrainer auf Ihrer Reise und wurden Zeugen bei umjubelten Auftritten im Central Park New York (im Anschluss an die Steubenparade). Die Westküste der USA wird im Oktober 2007 bereist, heuer mit 150 Fans im „Schlepptau“ !

Die junge Truppe darf sich seit vielen Jahren mit großer Beständigkeit über unzählige Tournee- und TV-Engagements freuen: Ein Indiz mehr, dass die Beliebtheit des nun schon über 50 Jahre alten Original-Oberkrainer-Sounds bis heute Bestand hat!

Karten für dieses außergewöhnliche Konzert gibt es ab sofort bei der Augsburger Allgemeinen und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.