Meine Gedanken im freien Fall...

Meine Gedanken im freien Fall.
Hörte ich eben noch das Gelächter der kleinen Regentropfen,
wurde mir der Moment der Glaubwürdigkeit der kalten Eiszapfen bewusst.
Der Himmel über mir war klar und doch lag etwas in der Luft.
Die Natur verkroch sich leise ins Unterholz
und die Stille war wie eine Lautlosigkeit der Gedanken.
Wo hatte ich meinen Weg verloren und wodurch entstand meine
unsagbare Traurigkeit.
Lag es an der Stille oder am Gelächter der tanzenden Clowns -
ich hatte den Weg gewählt;
die Einsamkeit kroch durch die Rinde der Bäume
und ich hörte den Gesang der Eulen im tiefen Fall meiner Gedanken.
Wo ist die Hoffnung entschwunden
und wie finden wir das Lächeln wieder.
Ich denke im Stillen an einen alten Baum der mir seine Geschichte erzählt -
die Worte geben meiner Seele Kraft 
für die nächste Hoffnung.
Fred Hampel im Dezember'21 
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
10 Kommentare
38.732
Sabine Presnitz aus Schwabmünchen | 05.12.2021 | 19:39  
18.563
Fred Hampel aus Fronhausen | 06.12.2021 | 03:00  
44.924
Gabriele F.-Senger aus Langenhagen | 06.12.2021 | 14:24  
55.083
Eugen Hermes aus Bochum | 06.12.2021 | 17:12  
2.241
L. Meier-Staude aus Germering | 06.12.2021 | 18:14  
15.006
Anton Sandner aus Königsbrunn | 07.12.2021 | 11:06  
18.563
Fred Hampel aus Fronhausen | 08.12.2021 | 03:04  
18.563
Fred Hampel aus Fronhausen | 08.12.2021 | 03:05  
18.563
Fred Hampel aus Fronhausen | 08.12.2021 | 03:07  
18.563
Fred Hampel aus Fronhausen | 08.12.2021 | 03:07  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.