Anzeige

Die Ach steht unter Bewachung ;-)

Unser Weg an der Ach entlang
Friedberg: Bei Fischers im Winter | Fast jeden Tag gehe ich an der Ach spazieren und beobachtete, wie das Eis wuchs und immer weniger Platz für das fließende Wasser blieb. Diesmal, nachdem es doch etwas wärmer wurde, war das Eis zwar wieder zurückgegangen, doch deutliche Spuren auf meinem Weg waren zu sehen, wo die Ach einfach über ihr Bett gekrochen ist. Wir mussten uns nun einen eigenen Weg daneben suchen und dann ging es wirklich nicht mehr weiter. Zu spröde zeigte sich unser weiterer Weg. Joschi war ganz erstaunt, wie sich alles verändert hatte und probierte einige Schritte auf dem alten Weg, kam aber gleich wieder zurück. Wir gingen dann querfeldein an dem Eissee vorbei, den die Ach gestaltet hat. Schade nur, auf den Bildern ist es nicht gut zu sehen
2
1
2
1
2 1
1
1
1
2
2 3
2
2
1
1
4 3
2
11
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
6 Kommentare
54.318
Werner Szramka aus Lehrte | 31.01.2017 | 17:51  
1.514
Dieter Elmer aus Bobingen | 31.01.2017 | 19:23  
64.098
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 31.01.2017 | 19:33  
31.899
Gabriele F.-Senger aus Langenhagen | 31.01.2017 | 19:57  
62.948
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 01.02.2017 | 07:43  
49.441
Christl Fischer aus Friedberg | 01.02.2017 | 15:29  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.