Anzeige

Hildegard v. Bingen und die Akelei

Friedberg: Hildegard v. Bingen | Die Akelei
" ... Und der, in dem Skrofeln zu wachsen beginnen, der esse oft rohe Akelei und die Skrofeln nehmen ab."
Skrofeln sind geschwollene Lymphdrüsen am Hals, auch Polypen gehören dazu. Der Kranke sollte nach Hildegard eine Akeleipflanze im Garten, Blumenbeet oder auf der Fensterbank haben und täglich ein frisches Blatt davon essen. Auch bei beginnender Mandelentzündung hat sich diese Anwendung bestens bewährt.
Im Winter ersatzweise Akeleitinktur aus der Apotheke verwenden (1-3 Tropfen direkt in den Mund geben).
2
4
4
5
12
Diesen Mitgliedern gefällt das:
8 Kommentare
6.164
Francis Bee aus Hannover-Südstadt | 13.05.2017 | 15:41  
49.839
Christl Fischer aus Friedberg | 13.05.2017 | 18:41  
6.164
Francis Bee aus Hannover-Südstadt | 13.05.2017 | 22:23  
64.484
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 14.05.2017 | 07:28  
65.031
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 14.05.2017 | 09:23  
49.839
Christl Fischer aus Friedberg | 14.05.2017 | 12:04  
19.387
Sabine Presnitz aus Schwabmünchen | 14.05.2017 | 19:59  
49.839
Christl Fischer aus Friedberg | 15.05.2017 | 14:42  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.