Anzeige

Der Weihrauch (Hildegard Von Bingen)

Friedberg: Hildegard v. Bingen | "Wird die Hörkraft eines Menschen durch irgendwelches Phlegma oder einer anderen Art von Krankheit geschädigt, so soll er weißen Weihrauch nehmen und mit glühenden Kohlen verräuchern.
Diesen Rauch soll er in das verstopfte Ohr aufsteigen lassen.
Doch soll er dies nicht zu oft machen, damit er sich danach nicht schlechter befindet, wenn er das unmäßig oft gemacht hat."
Anwendung: 4-5 Weihrauchkörner auf glühende Räucherkohle geben und den Rauch am schwerhörigen Ohr (eventuell mit Hilfe eines Trichters) vorbeiziehen lassen
12
Diesen Mitgliedern gefällt das:
6 Kommentare
28.973
Peter Perrey aus Neustadt am Rübenberge | 07.01.2018 | 17:10  
22.612
Kurt Battermann aus Burgdorf | 07.01.2018 | 17:33  
65.269
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 07.01.2018 | 20:14  
22.612
Kurt Battermann aus Burgdorf | 07.01.2018 | 22:04  
6.234
Francis Bee aus Hannover-Südstadt | 08.01.2018 | 01:54  
49.922
Christl Fischer aus Friedberg | 08.01.2018 | 13:28  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.