Anzeige

Zur Delegiertenversammlung lud der CSU Stadtverband Friedberg ein

Stadtverbandsvorsitzender Manfred Losinger
Friedberg: CSU Stadtverband | Zur Delegiertenversammlung lud der CSU Stadtverband Friedberg in die Gaststätte Herzog Ludwig in Friedberg Harthausen ein. Und so durfte sich der Stadtverbandsvorsitzende Manfred Losinger über zahlreiche Delegierte freuen. Kurz sprach er, nach der Begrüßung durch den Gastgeber und Ortsvorsitzenden Martin Trübenbacher, die Situation und Lage der CSU zur Bundestagswahl an. Bei allem Negativen durfte man sich freuen, dass der Bundestagsabgeordneter Hansjörg Durz mit gutem Ergebnis wieder die Region vertreten darf. Nicht geschafft hat es dagegen die Listenkandidatin Iris Eberl.
Manfred Losinger hielt nun seinen Rapport, unterstützt durch einem Bimer mit an die Wand geworfenen Bildern. Sie zeigten die Vielfalt der vom Stadtverband verantwortlichen Veranstaltungen. Als nächstes gab der stellvertretende Schatzmeister Florian Fleig seinen Rechenschaftsbericht ab und wurde von seiner Revisorin, Sabine Kleist, für eine gut geführte Kasse bestätigt. Es gab nun einen einstimmigen Beschluss zur neuen Geschäftsordnung. Gastredner Landrat Dr. Klaus Metzger bedankte sich anschließend für eine aktive Arbeit vor Ort und sprach nun zu aktuellen Themen in der Kreispolitik, der mit einem guten Dialog endete.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
2 Kommentare
64.345
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 30.09.2017 | 23:16  
49.535
Christl Fischer aus Friedberg | 01.10.2017 | 12:22  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.