Anzeige

Hurra die Steirer kommen,

Eintritt 2 EUR in die Stadthalle
Hurra die Steirer kommen, hieß es als zum Wochenende die Steirer anrückten.
Geplant war dieses Fest der Städtepartnerschaft im Schlosshof. Doch dort wäre es bei diesen Wetterbedingungen wohl kaum zu Begegnungen zwischen den steirischen und dem altbairischen Friedbergern gekommen.
So wurde in der Friedberger Stadthalle alles gerichtet. Für gute Laune sorgten die Schmankerl und der köstliche steirische Wein.
Alle drei Jahre statten die Steirer ihrer altbairischen Schwesternstadt einen Besuch ab, um mit vielen Helfern und Offiziellen ein großes Fest zu feiern.
Wer rechtzeitig eintraf, fand schnell einen Platz und wurde sofort mit den mitgebrachten Besonderheiten verwöhnt.
Prompt stand auch schon eine Flasche Schilcher und das herzhafte mit Speck und Kren belegte Brot vor mir auf dem Tisch.
Doch für jeden Geschmack hatten die Steirer was mitgebracht und wer wollte, bestellte sich den roten Zweigerl, oder auch einen Weißburgunder. Dazu schmeckt ebenfalls ein Brot mit Verhacktes und noch vieles mehr.
Inzwischen füllte sich die Halle, während drei junge Musiker zünftige Stücke spielten, teilweise mit herzhaftem Gesang.
Auf der Bühne baute sich die Stadtkapelle auf und nach den ersten Musikstücken begrüßte Bürgermeister Dr. Peter Bergmair den steirischen neuen Kollegen Karl Mathä. Dieser hatte im Gefolge seinen langjährigen Vorgänger Rupert Gruber, der sich offiziell von den Bayern als Stadtoberhaupt verabschieden wollte.
Gusti Lebenbauer organisierte als Komiteevorsitzende das letzte Mal zusammen mit den Bayern diese Veranstaltung und bekam deshalb für ihre langjährige Arbeit eine Auszeichnung. Ebenso die aus dem bairischen ins steirische Friedberg verheiratete Komiteemitglied Lotte Raza. Auch diese wird nach vielen Jahren gemeinsam mit ihrem Mann Paul feierlich verabschiedet.
Nach diesem formellen Teil ging es weiter mit fetziger Musik der Stadtkapelle und auch die drei jungen Steirer unterhielten an vielen Tischen die Gäste, bevor sie noch in der selben Nacht sich wieder auf den Heimweg machen mussten.
1
4
1
1
1
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
11 Kommentare
50.328
Christl Fischer aus Friedberg | 19.07.2009 | 16:57  
18.025
Franz Scherer aus Friedberg | 19.07.2009 | 17:23  
50.328
Christl Fischer aus Friedberg | 19.07.2009 | 17:37  
18.025
Franz Scherer aus Friedberg | 19.07.2009 | 17:38  
50.328
Christl Fischer aus Friedberg | 19.07.2009 | 17:40  
70.807
Axel aus Salzburg aus Freilassing | 19.07.2009 | 18:06  
11.016
Dieter Gillessen aus Augsburg | 19.07.2009 | 19:26  
50.328
Christl Fischer aus Friedberg | 19.07.2009 | 20:39  
70.807
Axel aus Salzburg aus Freilassing | 19.07.2009 | 20:42  
50.328
Christl Fischer aus Friedberg | 19.07.2009 | 20:49  
21.862
Erika Bf aus Neusäß | 27.07.2009 | 17:41  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.