Anzeige

18. Sonnwend-Töpfermarkt im Friedberger Stadtgarten

Udo Koss Eventfotogrtafie
Friedberg: Stadtgarten |

Die Sommer-Sonnenwende rückt immer näher und mit ihr auch der beliebte Sonnwend-Töpfermarkt des Verkehrsverein Friedberg e. V.

Am Samstag 15. Juni und am Sonntag 16. Juni geht es im Stadtgarten in Friedberg wieder um Keramik in all ihren bezaubernden Facetten. Bereits zum 18. Mal veranstaltet der Verkehrsverein Friedberg e. V. den weit über die Region bekannten und immer sehr gut besuchten Töpfermarkt.

Die handgearbeiteten Töpferwaren können am Samstag 15. Juni von 11.00 Uhr bis 21.00 Uhr und am Sonntag von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr erworben werden. Die Marktzone erstreckt sich entlang der asphaltierten Wege (barrierefrei) durch den gesamten Stadtgarten mit seinem alten Baumbestand und dem schönen Stadtteich.

Die Aussteller kommen aus dem ganzem Bundesgebiet, der Schweiz, Österreich, Litauen und Lettland in unsere altbayerische Herzogstadt. Das Warenangebot der 75 Aussteller ist so vielfältig , einzigartig, bezaubernd und außergewöhnlich wie die Geschmäcker verschieden sind. Was aber alle angebotenen Waren gemeinsam haben ist die Liebe und Sorgfalt mit der sie gefertigt wurden, die hochwertige Qualität und das Gefühl etwas ganz besonderes erstanden zu haben. Es gibt alles was das Herz begehrt: Dekoartikel für Haus und Garten, Gebrauchsgegenstände, Schmuck, Uhren, Tische, Pflanzgefäße und vieles mehr. Abgerundet wird das Angebot durch Blumen, Obst und Gemüse, Korbwaren und hangeschöpfte Seifen.

Die Kinderbetreuung, das Kindertöpfern und das Kinderschminken findet an beiden Markttagen ab ca. 13.00 Uhr statt. Die Kinder werden liebevoll durch Renate Mayer und ihr Team betreut und angeleitet.

Für das leibliche Wohl sorgen die Spießbraterei und Mandelkuche von Johann Rupp, der nostalgische Eiswagen der Bäckerei Seitz, der Süßigkeitenstand der Familie Erlinger und die Crazy-Kartoffel von Wolfgang Brenner.

Der Infostand des Verkehrsverein Friedberg e. V. ist den gesamten Markt über besetzt. Das Tourismusbüro der Stadt Friedberg unterstützt im Infostand bei Fragen rund um die Stadt Friedberg und ihren vielen Veranstaltungen.

Erreichbar ist der Markt mit Bus, Bahn und Auto. Die Bushaltestellen „Stadthalle“ bzw. „Garage Ost“ der Linie 200 befinden sich unmittelbar an der Marktzone. Der Friedberger Bahnhof liegt circa 10 Gehminuten vom Markt entfernt. Bitte der Beschilderung „Stadtgarten“ folgen. Ein kostenloser Shuttle-Bus bringt sie vom P&R Parkplatz Friedberg West/Endhaltestelle Linie 6 direkt ans Marktgelände. Die Busse der Firma Demmelmaier fahren an beiden Markttagen während der Öffnungszeiten durchgehend.

Der Verkehrsverein Friedberg e. V. und alle Aussteller freuen sich auf ihren Besuch.

Für weitere Informationen besuchen sie unsere Internetseite
www.verkehrsverein-friedberg.de
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.aichacher | Erschienen am 01.06.2019
Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.friedberger | Erschienen am 01.06.2019
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.