Anzeige

NAJU-Einsatz in den Frankenberger Burggärten

Den ersten sonnigen Märztag erlebten die Aktiven der Frankenberger Naturschutzjugend an einem der wärmsten Plätze: In den Burggärten bauten die Jugendlichen Trockenmauern, schnitten Obstbäume und rechten die Wege ab. Die Gärten tragen besonders im Frühling mit ihrem Blütenreichtum zur Aufwertung des Stadtbildes bei. Seit 1999 kümmert sich die Naturschutzjugend um die Pflege der historischen Terrassengärten, in denen auch eine Weinrebe und ein Walnussbaum angepflanzt wurde.
1
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.