Anzeige

Elvis und sein legendärer Swing-

35 Jahre nach seinem Tod ---unvergesen.

16. August 1977: Heute vor 35 Jahren ging der König für immer...
Sie alle, liebe Elvis-Fans und TKW-Stammgäste, wissen es natürlich ganz genau, und viele von Ihnen haben das Unfassbare seinerzeit miterlebt: Heute vor 35 Jahren, am 16. August 1977, starb Elvis Aaron Presley, der King of Entertainment, im Alter von nur 42 Jahren in seiner Villa Graceland in Memphis an einem Herzinfarkt. Die Welt stand für einen Moment still an jenem Dienstag. Völliger Schockzustand. Ungläubige Fassungslosigkeit. Grenzenlose Trauer. Elvis..., ELVIS, der Künstler schlechthin, der Star der Stars, der Champion der Champions, war doch immer – einfach immer! – da gewesen. Fast 25 Jahre lang hatte er beinahe jeden Tag etwas zu bieten gehabt, meistens sogar etwas ganz und gar Großartiges. Niemand hatte sich je auch nur eine Sekunde vorstellen können, dass dieser Mann einmal würde gehen müssen. Jetzt, von einer Sekunde auf die andere, einen Tag vor dem Beginn einer neuen großen Tournee durch die USA, war seine einzigartige Stimme für immer verklungen. Vordergründig war es ein Herzinfarkt. Tatsächlich war es ein universelles ‚Zuviel’: Zu viele Konzerte, zu viele Platten und Filme, zu viele Erwartungen, zu viel Druck, ...und ja, auch zu viele Hamburger und zu viele Medikamente. Elvis Presley war der King geworden, weil er Elvis Presley war. Und Elvis starb, weil er Elvis war.
Heute, 35 Jahre später, ist Elvis Presley unvergessen, unerreicht, unübertroffen, ja geradezu ‚untot’. Warum? Weil er eben ELVIS PRESLEY ist: Der kraftvollste, charismatischste und vielseitigste Entertainer aller Zeiten. Ein Mann, dessen Werk zeitlos geworden ist, und dessen Kunst – auch dank moderner Technik und klugen Marketings – heute noch genauso fasziniert wie 1956, 1968 und 1973. Elvis forever!


16. August 2012: Heute kehrt der König zurück für einen Tag...
Am heutigen 16. August 2012, an dem die Welt seinen 35. Todestag begeht, kehrt Elvis Presley in seiner Heimatstadt Memphis/Tennessee zumindest virtuell noch einmal für einen Tag zurück ins große Scheinwerferlicht des Show-Business: Im riesigen 20 000 Zuschauer fassenden „FedEx Forum“ findet ab 20.00 Uhr das Super-Konzert „Elvis 35th Anniversary Concert“ statt, in dem Elvis via Videowand live auftreten und auf der Bühne von seiner originalen alten Konzertbesetzung live begleitet werden wird. Mit dabei sind wie angekündigt die „TCB Band“ in der Besetzung James Burton/Glen Hardin/Norbert Putnam/Paul Leim, die Begleitchöre „The Sweet Inspirations“, „Elvis’ Imperials“ und „The Stamps“, Dirigent Joe Guercio und das „Memphis Symphony Orchestra“ sowie D. J. Fontana als letzter verbliebener 50er Jahre-Musiker. Als ‚Special Guests’ werden dazu Elvis’ Ex-Frau Priscilla und Elvis’ Tochter Lisa Marie bei der Super-Show auftreten, und gerade von Lisa erhoffen sich die Fans ihres Vaters einen wieder ganz speziellen Beitrag wie schon 1997 und 2007 bei den Mega-Shows am 20. bzw. 30. Todestag. In Memphis ist die Spannung überall greifbar, und jeder spürt, dass nach dem emotionalen Höhepunkt der „Elvis Week 2012“ mit dem „Candlelight Vigil“ zu Elvis’ Grab in der vergangenen Nacht nun der musikalische Höhepunkt mit dem „Elvis 35th Anniversary Concert“ folgen wird!



http://www.rundschau-online.de/kultur/elvis-museum...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.