Anzeige

Das Schöne und die, die es erhalten.....

Hauptartikel: Opel Olympia Rekord

1953 kam dann der neue Olympia Rekord mit Pontonkarosserie auf den Markt. Auch beim 1957 vorgestellten Opel Rekord P1 tauchte die Bezeichnung Olympia noch auf, in der Namenskombination Opel Olympia Rekord für einfachere, zweitürige Modelle.

Vom Opel Rekord abgeleitete, sparsamer ausgestattete Modelle namens „Olympia“ gab es noch bis 1967, sowohl vom Opel Rekord A als auch vom Opel Rekord B. Diese Modelle waren sämtlich Zweitürer-Limousinen mit Dreigang-Getriebe, das per Lenkradschaltung betätigt wird. Eines der wenigen überhaupt optierbaren Extras war die Heizung, die in jenen Jahren bei Opel noch nicht im Serien-Lieferumfang war. Wer einen Viertürer wollte, einen Kombi oder einen stärkeren Motor, der musste den teureren entsprechenden Opel Rekord erwerben.

Ab 1967 waren dann die Olympia-Opel keine abgespeckten Rekord mehr, sondern optisch aufgewertete Opel Kadett B-Modelle.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.