Anzeige

SPD- Zweigestirn

SPD-Doppelspitze, Fotobearbeitung, ursprüngliche Quelle ZDF
Die neue Losung der SPD:
Hinter der neue Parteiführung der SPD (DOPPELSPITZE), müssen sich jetzt alle versammeln". Doch mit dem Sieg von Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans bei der Stichwahl haben die SPD-Mitglieder dem Regierungskurs von Olaf Scholz eine klare Abfuhr erteilt. Wie will aber die SPD mit einer Doppelspitze ihr Profil schärfen, das erschließt sich mir nicht? Heißt es nicht immer viele "Köche " verderben "den Brei"! Keiner muss mehr Verantwortung übernehmen - Jeder kann, wenn es nicht funktionieren sollte, einfach alles wegdelegieren (eine sehr komfortable Lösung ohne Risiko für die Parteispitze).
Wir alle werden sehen, wo der Weg der SPD letztlich hin gehen wird!

Frage:
Kann man so VERANTWORTUNG stärken und eine Partei in die Zukunft führen (Hü & Hott)? Es sei denn, einer von beiden ist so schwach und kann sich eh letztlich nicht durchsetzen!
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
10 Kommentare
59.771
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 27.02.2020 | 15:01  
2.624
Joachim Kerst aus Erfurt | 27.02.2020 | 17:42  
1.558
Maarit Midair aus München | 28.02.2020 | 16:16  
2.624
Joachim Kerst aus Erfurt | 29.02.2020 | 09:09  
16.083
Jost Kremmler aus Potsdam | 01.03.2020 | 10:34  
36.829
Peter Perrey aus Neustadt am Rübenberge | 02.03.2020 | 21:06  
16.083
Jost Kremmler aus Potsdam | 03.03.2020 | 11:50  
36.829
Peter Perrey aus Neustadt am Rübenberge | 03.03.2020 | 12:14  
16.083
Jost Kremmler aus Potsdam | 03.03.2020 | 12:28  
36.829
Peter Perrey aus Neustadt am Rübenberge | 03.03.2020 | 12:36  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.