Anzeige

Erfurt - die Neue Mühle ist schon ganz schön alt...

Die "Neue Mühle" an einem Nebenarm der Gera
Erfurt: Neue Mühle | sie stammt aus dem Jahre 1737.

Der Name "Neue Mühle" bezieht sich auf den Wiederaufbau nach einem verheerenden Stadtbrand im Jahre 1736, die ursprüngliche Mühle wurde bereits im Jahre 1259 erwähnt und stand 30 m flussaufwärts.

Die Mühle besaß damals 3 Wasserräder für den Antrieb von 3 Steinmahlgängen.
In den folgenden Jahren wurde die Mühle mehrfach umgebaut, das Mühlengebäude wurde aufgestockt, ein fast 5 m großes unterschlächtiges Wasserrad ersetzte die ursprunglichen Antriebsräder.
1951 wurde eine Francis-Turbine zusätzlich eingebaut.

Der Mühlenbetrieb lief bis 1982, im Jahre 1992 erfolgte die Wiedereröffnung als Technikmuseum.
Dieses gibt nun Technik- und Mühlenfreunden die Möglichkeit eine voll funktionstüchtige Wassermühle inmitten der Altstadt von Erfurt zu erleben.
7
2
3
0
3 Kommentare
21.069
Giuliano Micheli aus Garbsen | 22.03.2013 | 13:14  
14.140
Rashia Narih aus Langenhagen | 22.03.2013 | 15:10  
50.026
Constanze Seemann aus Bad Münder am Deister | 22.03.2013 | 18:18  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.