Anzeige

Gedanken zum Osterfest 2013

Gedanken zum Osterfest 2013

Ostern das Fest der Hoffnung!


Unsere Welt ist voller Schmerz und Leid,
und nicht alle Wunden heilt die Zeit;
es ist unglaublich, was Menschen anderen Menschen antun können,
die Leiden Jesu und Ausschwitz will ich nur als Beispiel nennen!

Aber auch Krankheit, Naturkatastrophen , Angst und Leid
begleiten uns durchs Leben und durch jede Zeit,
auch Jesus, Gottes Sohn ist durch dieses Leid gegangen,
er wurde grausam hingerichtet, doch blieb er nicht im Leid und Tod gefangen!

Und das Leiden wiederholt sich Tag für Tag
in unserer Welt, in der kein Mensch erkennt, was die Zukunft bringen mag!
Doch das Osterfest, es kann uns lehren, dass am Ende nicht der Tod steht, sondern Leben,
ein Leben, das nie mehr vergeht und das uns Gott will geben,

dass die Liebe doch noch stärker ist als Leid und Not,
und dass sie überwindet alles Leid und auch den Tod,
durch das Osterfest und Jesus können wir die Befreiung finden,
wir glauben, dass auch wir auferstehen – wenn wir uns mit unsern Gott verbinden;

dass diese Nacht – wie jede Nacht - auch für uns einmal ein Ende hat,
dies zeigt uns die Auferstehung und alles, was Jesus Christus für uns tat!
Der neue Tag – er ist bereits angebrochen auch für uns – auch wenn wir dem Tode nicht entrinnen
Daran glauben wir – wenn wir Ostern feiern und uns darauf besinnen!

Unser Gott, er wird mit uns sein,
er geht mit uns durch Leid und Tod und lässt uns nicht allein!
Jesus ist auferstanden! Er lebt! Und steht bei uns nach wie vor!
Das ist die Osterbotschaft – geschrieben von Eurem Dichter Lui van de Moor(e)
0
4 Kommentare
32.319
Gertraud Zimmermann aus Rain | 27.03.2013 | 10:11  
2.190
Ludwig-Josef Eglinger aus Erding | 27.03.2013 | 10:33  
13.526
Kirsten Mauss aus Hamburg | 07.04.2013 | 13:06  
2.190
Ludwig-Josef Eglinger aus Erding | 08.04.2013 | 15:54  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.