Anzeige

Was gehen mich eigentlich wilde Ablagerungen in Ellgau an?

Homepage der Gemeinde Ellgau (Foto: Screenshoot der HP der Gemeinde Ellgau)
Ellgau: Ellgauer Badeweiher |



Bürgermeister reagiert prompt

Auf meinen Hinweis auf wilde Ablagerungen hat Ellgaus Bürgermeister Schafnitzel umgehend wie folgt reagiert.
Zitat:
Am 16.07.2018 um 22:00 schrieb Franz Tobiasch:
>>
>> Guten Tag Herr Schafnitzel,
>>
>> obwohl es mich ärgert, dass es keine Empfangsbestätigung für offiziell an die Gemeinde Ellgau gesendete mails gibt und damit auch kein "Danke" für den Hinweis auf
>> unschöne Umstände, teile ich trotzdem Folgendes mit:
>>
>> bei der Zufahrt zum alten Badeweiher, wie ich ihn nenne, auf der rechten Seite der OV-Straße Ostendorf - Ellgau, ca. 300 - 400m vor dem Ortseingang, liegt seit etlichen Tagen
>> ein Altreifen,
>> ca. 10 m weiters um die enge Kurve Richtung Zugang zum Weiher, rechts an der Böschung zur OV-Straße, liegen zwei Plastikeinkaufstüten mit Unrat.
>>
>> Es wäre schön, wenn ein gemeindlicher Mitarbeiter diesen Unrat bald entfernen würde.
>>
>> Freundlicher Gruß
>> Franz Tobiasch
>>
>>
>>
>>
>> Am 19.07.2018 um 11:26 schrieb Gemeinde Ellgau:
> Sehr geehrter Herr Tobiasch,
>
> es wäre schön wenn Sie sich in Zukunft um Angelegemheiten in Ihrer Heimatgemeinde kümmern würden
>
> und Dinge in unserer Gemeinde uns überlassen würden.
>
> Schafnitzel
Zitat Ende

Diese Geschichte hat eine kleine Vorgeschichte. Vor einiger Zeit bereits hatte ich einen anderen sachlichen Hinweis an "info@ellgau.de" gegeben. Nie erhielt ich darüber irgendeine Reaktion.
Als ich den Bürgermeister später darüber befragte, wer denn die e-mails an die Gemeinde Ellgau öffne und lese, antwortete er, dass er selbst das wäre.
Auf meine weitere Frage, warum es auf solche Hinweise keinerlei Antwort an den Hinweisgeber gebe, meinte er nur, das würde

er

nie machen!

Da sagte ich ihm, dass ich ein solches Vorgehen nicht nur für unhöflich, sondern auch für nicht "anständig" halte.
Mir scheint, irgendwie hatte ich recht ...

P.S1. Vorgestern lag der "Dreck" immer noch herum
P.S2. Es gibt ein paar Kommunen im Umkreis, die handhaben das ganz anders
















0
2 Kommentare
7.283
Amadeus Degen aus Battenberg (Eder) | 22.07.2018 | 08:33  
5.276
Knippsi Knippsilein aus Ellgau | 12.01.2019 | 23:30  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.