Anzeige

Car-sharing nun auch in Eichenau kostengünstig möglich!

Im ehmaligen DLZ Erprobungsphase für Carsharing
Seit einigen Jahren bemühe ich mich, in Eichenau ein Carsharing Projekt voranzubringen. Es gibt einige Familien, die Interesse signalisiert haben, aber es gibt noch keine konkrete Umsetzungsstrategie. Nun zeichnet sich eine neue Perspektive ab, denn die Deutsche Bahn/carsharing arbeitet mit dem Münchner Verein „Stattauto“ in einer Partnerschaft zusammen. Die Autos in der Umgebung von Eichenau (Puchheim, Fürstenfelbruck) stehen nun auch kostengünstig den Eichenauern zur Verfügung.


Kurzer Rückblick:
1. Schritt: Pläne für die Kooperation mit dem bekannten Verein „Stattauto“ in München zerschlugen sich nach einer Wartezeit von einem Jahr. Der Verein boomt in München so stark (derzeit 6600 Teilnehmer), dass das Personal überlastet ist und keine weiteren Stationen am Stadtrand mehr aufgebaut werden. Die Stationen in der Umgebung von Eichenau (Puchheim , Gilching u.a.) bleiben aber bestehen.
2. Schritt: Seit einigen Jahren bemühe ich mich die Gemeindeverwaltung und die Gemeinderäte dafür zu interessieren, jedoch leider mit wenig Gegenliebe. Jeder ist an seinem eigenen Wagen oder Dienstwagen interessiert, gesteht jedoch abstrakt ein Interesse für Nachhaltigkeitsförderung ein.
3. Schritt: Aufbau eines eigenen Modellversuchs in Eichenau um die Akzeptanz zu erproben. Für ein Jahr wurde ein Kleinwagen ausgeliehen. Foto vom Eichenauer Modellversuch: http://farm1.static.flickr.com/93/265061678_17644a...
4. Schritt: Alternativen annehmen: Zu geringen Kosten kann man nun bei DB-carsharing einsteigen und die Autos von Stattauto mitbenutzen. Die Anmeldung kostet nur 50.- (mit Bahncard) bzw 80.- (ohne). Die Ausleihe erfolgt nach Reservierung über das Internet oder telefonisch zum günstigen Stundensatz. UND man kann bundesweit an http://www.dbcarsharing-buchung.de/kundenbuchung/p...“>über 100 Bahnstationen ausliehen! Ein Versuch lohnt sich, der EINSATZ ist überschaubar! Ich bin gerne behilflich, wenn ältere Personen Hilfe benötigen.
Preise: http://www.dbcarsharing-buchung.de/kundenbuchung/p...




Im Zuge globaler Kapitalströme können nicht alle Prozesse gleichzeitig an allen Orten laufen. Eichenau bietet sich für ein Stadtrandprojekt an, um zu zeigen, dass car-sharing nicht nur ein Modell für die Innenstadt ist. Hier wohnen fast nur Pendler, die Gemeinde hat mit 11 000 Einwohnern sehr viele Mitbürger mit guten und hohen Einkommen sowie sehr viele Zweitwagen.
Die Kosten für das Auto sind deutlich unter den Unterhalt für ein eigenes Auto. Immer mehr Menschen in den europäischen Metropolen wünschen eine flexible und umfassende Mobilität, ohne die festen und steigenden Kosten für ein eigenes Fahrzeug tragen zu müssen. Mit dem DB-carsharing ermöglichen sich die Mitglieder nun, zu besonders günstigen Konditionen ein modernes Fahrzeug zu fahren - und zwar nur dann, wenn sie es auch benötigen. Das neue Mobilitätsmodell entspricht genau den Wünschen und Bedürfnissen junger und jung gebliebener Großstädter.

Wie funktioniert das PRAKTISCH? Mit der Plastikkarte nähert man sich dem Auto, das an der Bahn oder in der Nähe geparkt ist. Das Auto erkennt, dass man gebucht ist und die Tür öffnet sich. Im Handschuhfach ist der Schlüssel und eine „Tankkarte“. Braucht man das Auto weniger als gebucht, so ruft man bei der Zentrale an, bevor man das Auto wieder verschließt und es wird freigeschaltet. Für die verbliebene ungenützte Zeit zahlt man nur die halben Kosten. Die Abrechnung kommt einmal im Monat per MAIL. Es werden die gebuchten Stunden zwischen 1,50 Euro und 5 Euro berechnet ( günstige Tages- und Monatssätze für Urlaubszeiten!) und je Kilometer wird ein Benzinanteil von 16ct bis 19ct berechnet.

Alles einmal im Internet nachlesen! Dort kann man auch ohne Bestellung nachsehen, welche Wagen an welchen Standorten zur Verfügung stehen!
Eichenau hat damit zwar noch nicht seinen eigenen Wagen, aber wenn das System populärer wird, ist der Weg dahin nicht mehr weit. Die Bundesbahn bietet für Firmen und Gemeindeverwaltungen auch ein Kooperationsmodell an - aber dass die Eichenauer Verwaltung dafür zu gewinnen sei, wer wagt das zu hoffen?

http://www.dbcarsharing-buchung.de/kundenbuchung/





Artikel über Eichenau 100 Kurztexte für 100 Jahre Eichenau

Mehr: http://www.myheimat.de/fuerstenfeldbruck/beitrag/9...
0
1 Kommentar
5.539
Marie-Thérèse Ritz-Burgstaller aus Eichenau | 13.01.2009 | 23:10  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.