Anzeige

Gewittersturm in Donauwörth

Als ich heute nach Harburg fahren wollte erwischte mich ein Unwetter in Ebermergen. Ich saß in mein Auto konnte weder vor noch zurück als es Blitze und Donnerte. Die Scheiben von meinem Auto waren so beschlagen das ich auf der Straße halten musste, da ich nichts mehr sehen konnte. Da stand ich nun neben einem großen Lindenbaum. Trotzt Gebläse wurden die Scheiben nicht frei, und dachte mir jetzt wirst vom Blitz erschlagen oder von dem Baum. Es hagelte und es gab auch noch Orkanartige Winde, so dass überall Äste, Bäume abbrachen und Dachplatten Mülleimer und Werbung-Schilder davon flogen. Ich konnte auch ein Auto sehen das Mitten auf der Straße von einem Baum erfasst worden war. Als ich in Donauwörth ankam wollte ich Parkstadt, nach Hause fahren, die Straße war von einem großen umgefallenen Baum zu, also musste ich ein anderen Weg nehmen da war Zwar auch ein Baum, mann konnte es mit Berücksichtigung des Gegenverkehrs umfahren. Blitz und Donner beendeten die Hitzewelle bei uns.
Bis ich von daheim war konnte ich einige Bilder, einen Bruchteil von der Katastrophe machen. Nach eine Stunde war der Spuck vorbei und hinterließ eine Verwüstung.
6
5
1 2
1 3
3
1
2
1 2
2
2
1
2
2
2
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
9 Kommentare
6.405
K. R. aus Edertal | 04.08.2013 | 17:01  
15.137
Christiane Wolff aus Hannover-Wettbergen | 04.08.2013 | 17:10  
36.684
Thomas Jacobi aus Annaberg-Buchholz | 04.08.2013 | 17:12  
6.674
Marlene Feldmeier aus Ederheim | 04.08.2013 | 17:14  
7.098
Barbara S. aus Ebsdorfergrund | 04.08.2013 | 18:06  
44.109
Constanze Seemann aus Bad Münder am Deister | 04.08.2013 | 19:17  
27.968
Silvia B. aus Neusäß | 04.08.2013 | 22:34  
738
Franziska Bestle aus Gersthofen | 05.08.2013 | 08:50  
25.146
Andreas Köhler aus Greifswald | 07.08.2013 | 10:14  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.