Anzeige

Wallfahts-Kirche Hl. Kreuz (Donauwörth)

1125 wurde Kirche und Kloster an heutiger Stelle errichtet. Unter Abt. Amundus Röls erhielten in den Jahren 1696-1698 das Kloster, 1717-1720 die Heilig Kreuz Kirche und 1747 der Turm (romanischer Unterbau) ihre heutige Form.
Napoleon, der zweimal in Donauwörth war, verwandelte sie in ein Pferdestall.
Um das Jahr 1030 brachte Graf Mangold I. eine wertvolle Kreuzreliquie als Geschenk des byzantinischen Kaisers aus Konstantinopel nach Donauwörth.
Im Jahre 1101 übernahmen die Benediktiner Mönche aus St. Blasien die Wallfahrt zum Heiligen Kreuz.
Baumeister war Josef Schmuzer aus Wessobrunn, die Malerei stammt von Johann Stander aus Konstanz, Deckenfresko von Enderle.
1 3
1 1
1 1
1
1
3
1
1
1
2
1
1
1
1
1
1
1
1
1
2
1
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
10 Kommentare
18.546
Franz Scherer aus Friedberg | 10.11.2009 | 23:33  
89.172
Kocaman (Ali) aus Donauwörth | 10.11.2009 | 23:36  
20.590
Kurt Lattmann aus Barsinghausen | 10.11.2009 | 23:40  
24.159
Willi Hembacher aus Affing | 11.11.2009 | 05:56  
3.602
Roswitha Bute aus Soltau | 11.11.2009 | 08:31  
12.501
x x aus Donauwörth | 11.11.2009 | 09:04  
21.199
Giuliano Micheli aus Garbsen | 11.11.2009 | 19:09  
13.481
chris gunga aus Neustadt am Rübenberge | 11.11.2009 | 20:51  
69.419
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 26.11.2010 | 11:54  
29.927
Heidrun Preiß aus Bad Arolsen | 26.11.2010 | 12:44  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.