Anzeige

Verleihung des Werner-Egk-Preises an Veronika Eberle

Oberbürgermeister Armin Neudert verlieh der Künstlerin Veronika Eberle den Werner- Egk-Kulturpreis
Donauwörth: Donauwörth, Enderlesaal. | Veronika Eberle aus Donauwörth ist die 20. Werner-Egk-Preisträgerin 2018

Der Werner Egk Preis wird seit 1972 an Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Theater, Kunst oder Kultur vergeben. Der Fokus liegt dabei auf einer besonderen Beziehung zum schwäbisch-bayerischen Kulturraum. Der Preis ist mit 4.000 Euro dotiert.

Die 29-jährige Veronika Eberle zählt zu den talentiertesten Nachwuchsmusikerinnen Deutschlands.
Veronika Eberle wurde in Donauwörth geboren und erhielt bereits im Alter von 6 Jahren ihren ersten Geigenunterricht bei Thomas Rausch

In der Spielzeit 2017/18 gastierte sie beim London Symphony Orchestra,
beim Orchestra Nationanal de Lille,
beim RTE National Symphony Orchestra of Ireland,
bei den Hamburger Philharmonikern und bei der Deutschen Kammerphillharmonie Bremen. Weitere Höhepunkte der Saison waren ihr Debüt beim Chamber Orchestra of Europa unter Yannick Nezet-Seguin, Tourneen durch Australien und Japan sowie Auftritte  an der Hamburgischen Staatsoper im Rahmen der Wiederaufnahme von Alban Lulu.
Die Liste der Auftritte geht noch New York, Montreal, München, Berlin, San Francisco, London und ....und ....

Ihre bisherige Laufbahn wurde mit zahlreichen Preisen und Ehrungen begleitet, etwa mit dem ersten Preis beim Violinwettbewerg Yfrah Neaman, dem Publikumspreis der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern, dem Bayerischen Kunstförderpreis oder dem Förderpreis der Orpheum Stiftung zur Förderung junger Solisten.

Veronika Eberle spielt die ,,Dragonetti"-Stradivari aus dem Jahre 1700, eine großzügige Leihgabe der Nippon Musik Foundation.
1
1
1
1
1
1
1
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentar
145
Georg Zausinger aus Reimlingen | 07.12.2018 | 10:26  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.