Anzeige

Fast ist es geschafft! | Hund | Katze

Anton
 
Jenna
 
Leika
Weihnachten steht vor der Tür und die Neugier auf die kommenden Tage wächst.
Was wird uns die besinnliche Jahreszeit bringen?
Die letzten Tage können immer Überraschungen bereiten und Tier und Mensch weiß nie, was alles plötzlich vor der Tür steht – außer dem Christkind.

Lassen Sie es mich so formulieren: ich bin gespannt auf die nächsten Tage.
Ich möchte nicht wehmütig werden, wir haben ja noch ein paar Tage vor uns ehe wir über ein vergangenes Jahr reden können.
Für mich als Bewohner ist in diesem Jahr ungemein viel passiert und auch letztes Wochenende war mal wieder einer dieser Tage, die ich nie vergessen werde.

Unsere Menschen haben eine kleine Weihnachtsfeier im Tierheim organisiert und viele Menschen sind gekommen, um uns zu besuchen. Einige ehemalige Bewohner sind vorbeigekommen und haben uns von ihrem neuen Leben erzählt und haben gestrahlt.
Es ist gut zu sehen, dass nicht nur wir Bewohner, sondern auch unsere Ehemaligen die Arbeit und die Liebe unsere Menschen zu schätzen wissen und es auch nicht vergessen.
Und dann gab es einen schönen Spaziergang.
Ich bin es nicht gewohnt, dass ich bei solchen Anlässen mit gehen darf, aber dieses Jahr durfte ich es. So bin ich mit vielen anderen Hunden und deren Besitzern schön durch den Wald gelaufen und es hat sehr viel Spaß gemacht. Vorallem auch, weil ich nicht mehr das Gefühl vermitteln muß, daß ich ein großer und starker Brummbär bin. Ich habe gelernt, daß ich ein Hund bin und dieser Spaziergang geführt von einem tollen Menschen war für mich aufregend, spannend und lehrreich zugleich. Welch ein Erlebnis für mich!
Damit habe ich den Schritt ins Leben endgültig getan und ich kann Ihnen sagen, ich genieße jede Minute davon. Und ich möchte meinen Menschen hier danken, die sich so intensiv um mich bemühen und mir eine Chance geben.

Auch ein paar Auszüge hat es gegeben.
Tessa und Mickey sind zusammen in ein neues Leben gestartet und damit ist ein großer Wunsch unserer Menschen in Erfüllung gegangen.
Tessa und Mickey hatten sich so gut zusammen entwickelt, daß eine Trennung nicht schön gewesen wäre. So aber können sie zusammen in ihrer neuen Familie leben und dort ganz viel Freude verbreiten.
Und auch Toni ist aus dem Katzenzimmer ausgezogen. Kein Wunder bei einem derart hübschen Kater, daß sich schnell ein Menschenherz verliebt hat.

Und ganz besonders erfreulich ist es, daß auch unsere Waschbären Krümel, Barney und Balou ein neues Zuhause gefunden haben.
Somit konnten Cleopatra und Cesar, unsere zwei Hasen umziehen in ein größeres Gehege und können dort gemeinsam kuscheln. Ich denke, daß es auch gut wäre, wenn die Beiden zusammen bleiben könnten und so gemeinsam ein neues Leben anfangen könnten.

Auch Mohrle und Max sind umgezogen. Sie sind jetzt im Katzenzimmer und genießen merklich den Platz und gewöhnen sich auch langsam an all die neuen WG Mitbewohner.
Es ist schon ziemlich voll geworden im Katzenzimmer.
Da wären: Kim, Tosca, Yoshi, Bill, Yeesha, Cindy, Jack, Soi, Dexter, Campino und Mexx, die am besten auch immer zusammen bleiben sollten. Die Geschwister Elliott, Angel und Dustin, die im Katzenzimmer für Stimmung sorgen. Samson und Tino, die noch in der Quarantäne ein bißchen zur Ruhe kommen sollen.
Und nicht zu vergessen Cecil die sich lieber einen unserer Zwinger ausgesucht hat, um nicht unbedingt zu viel mit anderen Katzen in Kontakt zu kommen. Unsere Menschen sagen, daß Cecil einen ruhigen Platz sucht, wo sie sich von den Strapazen erholen kann und am besten ohne weitere tierische Bewohner. Sie scheint schon so einiges in ihrem Leben überlebt zu haben und unsere Menschen suchen dringend einen guten Pflegeplatz oder eine gute Familie für sie.
Und auch auf einer unsere Pflegestellen ist eine Katze zu Hause, die gern eine eigene Familie hätte.
Savannah ist eine Fundkatze gewesen und wurde mit ihrem Babys zusammen auf der Pflegestelle betreut. Nun sind ihre Babys alle ausgezogen und Savannah sucht einen ruhigen Platz, wo sie keinen Stress um sich hat. Am besten wäre auch bei ihr ein Platz alleine. Über ihr Alter spricht sie nicht, aber zu alt wird sie nicht sein, wenn man sie so ansieht. Doch leider ist Savannah krank und braucht einen Menschen mit Katzenverstand und viel Liebe.

Viel Liebe braucht auch der Neuzugang bei uns im Hundehaus.
Sally wurde von ihrer Familie abgegeben.
Das ist ein echter Schock so kurz vor Weihnachten und Sally leidet merklich am Heimweh.
Angeblich hat sie Allergien ausgelöst, aber egal welcher Grund dazu geführt, daß sie bei uns eingezogen ist, Sally ist mit ihren 7 Jahren schwer geschockt, von ihrer Familie getrennt zu sein.
Ich weiß nicht, ob sie schon begriffen hat, daß ihre bisherige Familie nicht mehr kommen wird, um sie zu holen. Aber ich bin mir sicher, Sally wird bald eine neue Familie finden, die sie lieben kann. Denn Sally liebt Menschen. Ein Blick in ihr Gesicht verrät, daß sie ein Sonnenschein ist, auch wenn im Moment viele Wolken in ihrem Leben aufgezogen sind. Sallys Mama war ein Boxer und unverkennbar war ihr Vater ein Mops. Sie ist ein ganz besonderer Hund mit einer sehr großen Portion an Liebe, die sie schenken will. Streicheln und Knuddeln tut Sally gern und spielen findet sie toll.

Damit ist auch unser Hundehaus wieder ganz gut gefüllt. Sally, Sisko, Leika, meine Wenigkeit, Jenna, Anton, Alisha und auch leider wieder einmal ein kleiner verloren gegangener Freund, der noch nicht gesucht wird das sind die Bewohner des Hundehauses. Nicht zu vergessen unsere liebe Mona, die sich so wunderbar auf ihrer Pflegestelle erholt und auch bereits die letzte Reha-Behandlung mit viel Schwimmen hinter sich gebracht hat.

Sie sehen also, es vergeht kein Tag an dem hier nicht irgendetwas passiert, was unser aller Leben mit einem Schlag verändern kann. Manchmal erscheint einem die Veränderung zuerst schrecklich und furchtbar, aber es kann sich im Laufe der Zeit auch als das Beste erweisen, was je passieren konnte.

Damit wünschen wir, die Bewohner des Tierheimes Höchstädt und unsere Menschen, Ihnen allen Frohe Weihnachten und erholsame Feiertage und hoffen, daß Sie uns nicht vergessen.
Ihr
Captain

http://www.tierheim-hoechstaedt.de
0
6 Kommentare
18.291
Fred Hampel aus Fronhausen | 25.12.2008 | 07:39  
2.705
Sieglinde Baranowski aus Uetze | 25.12.2008 | 19:36  
35
Rainer Schramm aus Dillingen | 26.12.2008 | 18:24  
5.625
Wolfgang Amadeus Austrianer aus Langenhagen | 26.12.2008 | 18:56  
316
Nicky Maczurek aus Höchstädt an der Donau | 26.12.2008 | 19:11  
2.705
Sieglinde Baranowski aus Uetze | 26.12.2008 | 20:41  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.