Anzeige

Viel Lärm um nichts!

   
Bella at home
Das kann man bei uns zur Zeit nicht behaupten, denn wir dürfen viel Lärm um etwas ganz Großartiges machen!
Als ich das letzte Mal bei Pino nachgefragt habe, ob er mir denn gerne beim Tagebuch helfen würde, hat er nicht mal zweimal Bellen gebraucht, um "ja" zu sagen. Das freut mich sehr.
Nun, werden Sie jetzt sagen, warum schreibe dann doch immer noch ich ?
Tja, diese eine großartige Sache, die passiert ist und die nicht laut genug verkündet werden kann, kann nur ich im Tagebuch vermerken.
Bella, meine Freundin Bella ist ausgezogen!

Ja, Sie lesen richtig!

Das ist so groß, so schön, so unerwartet und so wundervoll, dass ich es einfach selbst schreiben mußte. Ich weiß, dass Pino das verstehen kann und ich bin mir sicher, dass er mit dem nächsten Eintrag ebenfalls ganz tolle Nachrichten überbringen darf.

Zuerst war ich traurig, dass meine Bella weg ist, aber dann muss ich sagen, freue ich mich um so mehr für sie. Sie hat uns auch schon ein paar Bilder geschickt, die zeigen, dass sie schon jetzt dort zu Hause angekommen ist. Ich weiß, dass sich sehr viele Menschen freuen werden, zu lesen, dass Bella endlich ausgezogen ist und glauben Sie mir, wir freuen uns alle auch.
Es hat wiedereinmal gezeigt, wie großartig unsere Menschen hier arbeiten, damit wir, egal wie schlimm unser Leben vorher war, mit dem Einzug hier die eine Chance auf ein gutes neues Hundeleben bekommen. Bella zeigt, dass hier jeder Bewohner die Chance bekommt - egal, ob er oder sie das am Anfang überhaupt will oder nicht. Bella war zu Beginn unglücklich und verunsichert und wollte sich nicht auf die neue Situation einlassen. Aber unsere Menschen hier und ihre Pflegemama haben ihr gezeigt, dass sie nicht umsonst Bella die Hübsche heißt, sondern auch eine gute Seele ist, die ein perfektes Hundeleben verdient hat.
Genieße es meine Freundin!

Und damit nicht vorbei mit den Auszügen! Nein, auch im Katzenhaus hat sich einiges bewegt. Leider konnte ich Marie noch nicht so ganz davon überzeugen den Teil des Tagebuchs zu übernehmen. Mag es daran liegen, dass ich in meinem letzten Eintrag etwas von "Friseurbesuch" und "Spitznamen" geschrieben habe und das mit ihr verknüpft habe oder sie doch unsicherer ist, als wir alle denken. Aber ich bleibe hartnäckig - versprochen!

Zurück zu den Auszügen aus dem Katzenhaus.
Das wäre wieder ein großer Tusch angesagt, denn unser lieber Herkules ist ausgezogen und auch Big Ben und Robin haben es ihm gleich getan. Witzigerweise ist Robin kurz nach Big Ben ausgezogen, aber direkt zu ihm...das freut mich, dann ich glaube, dass die beiden zusammen ein wahres Dreamteam sein werden. Immer schön aufgepaßt bei richtigen Männerfreundschaften - da paßt kein Blatt dazwischen!
Und auch unser Kuschelbär Noah hat endlich eine Familie mit seinen Schmusekünsten überzeugen können. Ganz wunderbar.
Und noch viel überraschender für mich kam der Auszug der lieben Mina. Warum überraschend? Nun, sie ist ja in der Tat auch eine Katzendame mit Charakter und leider scheint diese Eigenschaft im Moment nicht so gefragt zu sein. Ich will jetzt nicht an Marie denken - oh, entschuldigen, doch schon passiert.
Ich finde Charakter und einen eigenen Willen sehr wichtig. Gerade bei Katzen kann es doch auch mal sein, dass es nicht nur um Eigenschaften aus der Werbung geht. Ich finde es schön, wenn eine Katze oder ein Kater weiß was sie/er will. Problem ist nur, dass der Mensch manchmal Probleme hat, die kleinen Signale zu verstehen und Kommunikationsprobleme können wirklich nerven - fragen Sie mich mal!
Was ich damit sagen will...ich freue mich, dass es Menschen gibt, die die Augen aufgemacht haben und Mina gesehen haben und sich nicht davon abschrecken lassen, dass es nicht immer die Weichspüler-Werbung sein kann. Großartige Wahl liebe Mina!
Ich sage Ihnen, ich wünsche mir Besucher im Katzenhaus, die auch mal darüber nachdenken, dass scheue und ängstliche Katzen wie Ilse, Ron und Roy und Sofia auch nur eine Familie suchen, die sich kümmern will und dabei nicht immer nur schnell kuscheln will, sondern auch Zeit hat Ängste und Panikattacken zu verstehen und mit viel Geduld das Vertrauen gewinnen will.
Was ist denn schöner, das Vertrauen eines Tieres zu gewinnen, das noch nie Vertrauen hatte?
Ich könnte es mich schön vorstellen, wenn diese 4 nicht alleine ausziehen müßten, sondern irgendwie sogar zusammen bleiben könnten. Ja, schon gut, ich weiß. 4 Katzen...schrecklich viel Arbeit und schlimme Vorstellung! Ist ja nur so eine schöne Idee von mir.
Ich hätte es mir ja auch vorstellen können, mit Bella zusammen auf einen Platz zu ziehen - aber 2 große Hunde...das kann vielleicht sogar ich nachvollziehen, wenn man da zögert.
So oder so, ich bin ja nicht unglücklich.....

Mein Punkt ist eigentlich, dass sich vielleicht der Mensch etwas von dem üblichen Gedanken, wie ein Hund oder eine Katze sein soll, verabschieden sollte und stattdessen einfach einen Partner für die Familie suchen sollte.
Ich weiß ja nicht, wie es Ihnen da so ergangen ist, aber ich hätte nicht damit gerechnet, dass ausgerechnet Bella meine beste Freundin werden würde. Aber ich habe es zugelassen und es hat mir sehr gut getan.
Jetzt habe ich hier auch schon wieder eine nette Hündin kennengelernt. Sie heißt Leika und ist einer unserer Neuzugänge.
Ich weiß noch nicht sehr viel über sie, nur, dass sie nicht ganz gut hört, aber eine total süße Maus ist - wenn man das von einem Hund sagen darf.
Auch unsere anderen Neuzugänge kann ich noch nicht richtig beschreiben. Jacky ist ein ganz kleiner Kerl, er ist sogar noch kleiner als Anton und liebt es unendlich einem Ball hinterher zu rennen. Dabei spielt für Jacky die Größe des Balls keine Rolle - er nimmt es auch locker mit einem Fußball auf!
Und dann wäre da auch noch Charlie. Er scheint mir auch Menschen sehr zu mögen, aber so richtig kennen lernen konnte ich ihn noch nicht.
Aber das werde ich alles nachholen.
Natürlich - leider muss man das ja so sagen - gibt es auch im Katzenhaus viele Neuzugänge. So zum Beispiel Leo oder Lotta oder Carlo oder Filou oder Blue. Wir wollen man noch garnicht im Kinderzimmer anfangen, denn da habe ich noch keinen Überblick.
Dazu brauche ich Marie! Und um meine Chancen zu steigern, dass sich die gute Marie auch fürs Tagebuch erwärmen kann, werde ich mal bei ihr vorbei gehen und hallo sagen.

Ich wünsche Ihnen noch ein schönes Wochenende und
vergessen Sie uns nicht.
Ihr
Sammy

http://www.tierheim-hoechstaedt.de



1 1
1
1
1
1
1
1
1
1
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
64.499
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 24.08.2017 | 11:47  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.