Anzeige

Ihr liebt Gedichte? Ich wusste es! es war ja klar! Na bitte sehr: "Ein Paar!" ein Paar, wir sind ein paar.

Hier trägt mich meine Frau durch unsere Waschtrockenraum. (Ein traditionelles alpenländisches Faschingskostüm den treuen Weibern von Weinsberg nach empfunden. Leider muss ich doch selber laufen, weil der Korb keinen Boden hat)
Diedorf: haus der kulturen | Ein Gedicht, zwei, drei, vier…
Nein eins!
Vergiss das "Ich", werde zum "Wir“.
Ein Paar!
Schnell wird mir klar: 1 +1 =1.
So ist es wahr,
obwohl nicht mathematisch nachprüfbar!
Ein Paar!
Es ist nicht Deins, es ist nicht meins.
Gemeinsam ist es mehr als keins:
Ein Paar!
Es ist die Wurzel allen Seins,
denn ohne zwei gäb` es kein Kleines!
Gestoppt auch zwei und drei und vier.
Nur in den Kindern überleben wir.
Mit vielen kommt des Wissens eines:
Es fehlt die Zeit für die Interessen,
die Kinder wollen was zu Fressen.
Es fehlt die Zeit für 1+1.
Ein Paar + zwei und drei und vier,
komm doch zurück vom Zwang des Wir
und sag den Kindern: Das ist meins
und sag dem Partner: „Ich“ bin hier.
Ein Paar?
Ja klar!
Wenn Ihr Euch ändert, bleibt es wahr!



Wer sich nicht ändern will , kann mitsamt den Kleinen zum Besuch der Ausstellung : Männer und Frauen (Paare) nach Diedorf kommen. Wir versuchen unsere Erfahrungen im Zusammenleben bei fremden Kulturen bei der Besichtigung unsere gesammelten Holzfiguren in kleinen Geschichten los zu werden.
Öffnungszeiten von 17.00 Uhr bis 22.00 Uhr werktags abends.
Wenn ihr ein paar mehr seid, auch prima: Die Kleinen schicken wir dann auf Gruselführung a la Halloween durch unsere Maskensammlung aus derben Alpenbräuchen und fremden Kulturen.
Am Museum angelangt unbedingt anrufen (08238/60245), dann bin ich in 2 Minuten da. Ich lebe da ja nicht drin im ganzen Grusel auch wenn ich so aussehe!!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.