Anzeige

20-Jährige attackiert und in Straßenbahn ausgeraubt - Polizei sucht Zeugen!

"Oskar" der letzte Grüne meint: Zu meiner Zeit ging es in den Vororten Bochums wohl noch friedlicher zu? Was sollen derartige Angriffe die vielleicht sogar mit einem Raub enden und das wegen eines "Taschen-Fernsprechers" neuerer Art? Sollte der Tatbestand bewiesen werden können so ist das ja nicht wenig Strafbewehrt! TPD-Foto:Volker Dau
Bochum: Bahnhof Dahlhausen | 20-Jährige attackiert und ausgeraubt - Polizei sucht Zeugen!

Nicole Schüttauf von der Polizeipressestelle berichtet:

 In den späten Abendstunden des gestrigen 25. Mai ist es zu einem Raubdelikt in Bochum - Dahlhausen  gekommen.
Eine 20-Jährige wurde attackiert und ausgeraubt. Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls.


Nach bisherigem Kenntnisstand war die Bochumerin in Begleitung einer Bekannten (19) auf der Dr.-C-Otto-Straße unterwegs.

In Höhe der Hausnummer 141 beleidigte eine jugendliche Gruppe, drei weibliche sowie eine männliche Person, die beiden Frauen.

Anschließend wurde die 20-Jährige geschubst, geschlagen und getreten.

Als die Straßenbahn kam, stieg die Bochumerin mit ihrer Bekannten ein.

Die Gruppe folgte und die Auseinandersetzung setzte sich fort. Dabei fiel das Handy der Bochumerin auf den Boden, welches von einem der Jugendlichen aufgenommen wurde.

Mit der Beute entfernten sie sich in unbekannte Richtung.

Die vierköpfige Gruppe kann wie folgst beschrieben werden:

1. Person: weiblich, circa 18 Jahre alt, etwa 160 cm groß, blonde mittellange
Haare, trug einen Pullover und eine Jogginghose

2. Person: weiblich, circa 20 Jahre alt, etwa 170 cm groß, dunkelbraune
mittellange Haare

3. Person: weiblich, zwischen 18 und 20 Jahre alt, etwa 160 cm groß, schwarze
mittellange Haare

4. Person: männlich, circa 20 Jahre alt, etwa 180 cm groß, dunkler
Drei-Tage-Bart, trug einen schwarzen Pullover, eine schwarze Jogginghose sowie
ein schwarze Ka
ppe

Hinweise nimmt das Wattenscheider Kriminalkommissariat unter der Rufnummer 0234
909-8410 oder außerhalb der Geschäftszeit unter der Durchwahl -4441 entgegen.

Kommentar Von Volker Dau:

"Allet für nen Taschenfernsprecher oder welcher Hintergrund?"

Das ist wohl die Kernfrage bei den Ermittlungen der Wattenscheider Polizei die auch für Linden/Dahlhausen zuständig ist.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.