Anzeige

Zitherspielerinen spielen Frühlingslieder im Kursana.

Zithermusik im Kursana.
Barsinghausen: Edith | Ein Frühlingskonzert der besonderer Art fand gestern Nachmittag im Kursana am Bahnhof Barsinghausen statt. Drei Zitherspielerinnen und eine Gitarrenspielerin verzauberten die Bewohner und die Gäste in Frühlingsstimmung. Mit dem Stück " Allegro" Auszug aus dem Kloster Weyarn begann das Frühlingskonzert. Danach spielten die Zitherspielerinen die bekannten Volksweisen: " Komm lieber Mai, Das Wandern ist das Müllers Lust, Horch was kommt von draußen rein". Dann ging die musikalische Reise nach Wien. Es folgten Hüttenau-Landler, Wien bleibt Wien und die Münchner Walzerklänge sowie der Schneewalzer. Aber auch die alten Schlager kamen beim Publikum gut an. Tulpen aus Amsterdam, Tanze mit mir in den Morgen, Zwei kleine Italiener und noch etliche Schlager. Fast alle Volkslieder, Schlager und die Wienerlieder wurden von den Bewohnern und Gästen mitgesungen. Als Zugabe wurde "Muss i denn, zum Städtle hinaus", gespielt. Dieser musikalische Nachmittag bleibt den Bewohnern und den Gästen bestimmt noch lange in Erinnerung.
2
2
2
1
2
2
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Calenberger Zeitung | Erschienen am 04.05.2012
5 Kommentare
2.565
Karsten Hein aus Barsinghausen | 29.04.2012 | 19:37  
6.039
Edith Zgrzebski aus Barsinghausen | 29.04.2012 | 20:53  
20.589
Kurt Lattmann aus Barsinghausen | 29.04.2012 | 23:00  
6.039
Edith Zgrzebski aus Barsinghausen | 30.04.2012 | 14:05  
68.763
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 04.05.2012 | 19:56  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.