Anzeige

FCA: Karriereende für Jentzsch? Ratajczak im Probetraining

FCA-Keeper Simon Jentzsch ist vom Verletzungspech verfolgt. Bereits zum zweiten Mal in dieser Saison fällt er wegen einer Verletzung an seinem bereits operierten rechten Ringfinger aus. Droht nun sogar das Karriereende? Der FCA reagierte bereits und bestellte den vereinslosen Michael Ratajczak zum Probetraining.

Fußballtor
Wer steht beim FCA 2013 im Tor?
(Bild: Rainer Sturm/pixelio.de)
Beim 1:3 in Dortmund hat sich Simon Jentzsch erneut an seinem bereits zweimal operierten rechten Ringfinger verletzt. Seit über einem Jahr sorgt dieser regelmäßig für Beschwerden bei dem 36-Jährigen. Im Oktober 2011 brach er sich beim ersten Bundesliga-Sieg der Augsburger gegen den 1. FSV Mainz 05 den Finger. In diesem Sommer bekam er dann im Training den Ball unglücklich an die Hand. Weil sich die Lage der Schrauben veränderte und das Gelenk anschwoll, wurde eine Operation nötig. In deren Folge fiel Jentzsch wochenlang aus.

Karriereende für Jentsch?

Jetzt wird Jentzsch bis Jahresende aus dem Verkehr gezogen, damit er dann zur Rückrunde nach vollständiger Genesung wieder voll angreifen kann. Aber kommt Jentzsch tatsächlich zurück oder droht sogar das Karriereende? Der rechte Ringfinger scheint auf jeden Fall seine „Achillesferse“ geworden zu sein. Vielleicht weil er nach den beiden Verletzungen jeweils zu früh wieder ins Training einstieg und den Finger nicht richtig auskurieren ließ? Ob die Verletzung jemals wieder ganz ausheilen wird, scheint jedenfalls unsicher. Und auch sein schon recht hohes Alter lassen ein Comeback des Routiniers fraglich erscheinen.

Mo Amsif steht als Glücksbringer bereit – Ratajczak im Probetraining

Zumal der FC Augsburg auf der Torwartposition gut besetzt ist: Wie schon bei der letzten verletzungsbedingten Auszeit des Stammkeepers wird Mohamed Amsif Jentzsch im Tor vertreten. In dieseser Saison machte der Deutsch-Marrokaner bereits sechs Spiele und hielt dabei fehlerlos. Kurios ist, dass der FCA seine mageren sechs Punkte in dieser Saison allesamt mit Amsif im Tor geholt hat. Ein gutes Omen für das Spiel am Samstag gegen Frankfurt?

Darüber hinaus reagierten die Augsburger auch personell auf den Ausfall von Jentzsch. Am Dienstagnachmittag stand laut kicker.de bereits Michael Ratajczak auf dem Trainingsplatz der Schwaben. Der Torhüter, dessen Vertrag nach dem Aufstieg mit Fortuna Düsseldorf im vergangenen Sommer nicht verlängert wurde, ist momentan vereinslos. Ratajczak hielt sich zuletzt in Mönchengladbach bei Torwarttrainer Uwe Kamps fit und könnte sofort und ablösefrei verpflichtet werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.