Erster Punktgewinn für die BOL-Handballer der DJK Ausburg-Hochzoll

Am Sonntagabend konnte die 1. Herrenmannschaft der DJK Augsburg-Hochzoll gegen den SC Ichenhausen die ersten Punkte der Saison in der Handball Bezirksoberliga Schwaben verbuchen. Mit einem knappen aber verdienten 28:27 Erfolg wurden die Mannen um Trainer Herbert Zwirlein nun endlich für ihre Leistung entlohnt.

Die gesamten 60 Minuten waren, mit zwei Ausnahmen, nichts als ein 'offener Schlagabtausch' der beiden Mannschaften. Jedes Tor wurde sofort mit einem Gegentreffer beantwortet. Den Hochzollern gelang es zu Beginn der Partie schnell mit einem 6:3 in Führung zu gehen und diesen Vorsprung bis zum 11:8 zu halten. Es folgte eine Aufholphase der Gäste vom SC Ichenhausen zum 11:11. Das Unentschieden wurde beim Stand von 15:15 in die Pause mitgenommen.

Coach Zwirlein fand in der Halbzeit das richtige Resumee: eine starke Abwehrleistung und konsequente Angriffe mussten unbedingt beibehalten werden. Er lobte zudem die mannschaftliche Geschlossenheit. Die DJK Augsburg-Hochzoll konnte auf nahezu den selben Kader zurückgreifen, wie in dem knapp verlorenen, jedoch kämpferisch hochwertigen, Spiel gegen Lokalrivalen TSV 1871 Augsburg. Es standen mit Sebastian Walter und Stefan Kraus die beiden dienstältesten Hochzoller auf dem Feld, die zusammen mit Routiniers wie Carsten Weidemann, Bennet und Marco Vathke sowie dem Neuzugang Daniel Kanth den Ichenhausenern sehr gut Paroli bieten konnten. Eine Macht im Tor der Hochzoller war erneut Andreas Duschinger. Wie auch gegen den TSV Aichach parierte er Wurf um Wurf. Er kristallisierte sich als 7-m Killer und konnte die Hälfte der zehn gegnerischen Strafwürfe vereiteln. Merklich belebt war auch das Angriffsspiel der Hausherren. Da sehr viele Akteure, die seit Jahren zusammen agieren auf dem Feld standen, waren die Lauf- und Passwege bekannt, was einen großen Teil des Erfolges der Hochzoller ausmachte.

Ichenhausen gelang es Mitte der zweiten Hälfte nach einem 21:21 auf ein 21:24 davon zu ziehen. Doch die DJK-ler ließen sich davon nicht einschüchtern, bewiesen Moral und Kampfgeist und konnten kurz vor Schluss durch einen Rückraumwurf des Linksaußen, Stefan Kraus, zu einem 26:26 ausgleichen. Angetrieben von den trommelnden Hochzoller Fans hielt Torhüter Duschinger einen wichtigen Ball etwa 20 Sekunden vor Ende beim Stand von 27:27. Ein präziser Pass über das ganze Feld auf den sich freigelaufenen Peter Seyfried, der beim Torabschluss unfair zu Fall gebracht wurde, bescherte der DJK acht Sekunden vor Schluss noch einen 7 Meter. Marco Vathke konnte diesen zum 28:27 Endstand verwandeln.

Die DJK Augsburg-Hochzoll konnte durch ein konzentriertes und attraktives Spiel gegen den, bis vor der Begegnung, vierten der Tabelle zeigen, dass die Leistung die das eingespielte Team gezeigt hat, locker und leicht für ein Bestehen in der Bezirksoberliga Schwaben reicht.

Es spielten: Andreas Duschinger, Frank Teichmann, Daniel Kahnt (3), Stefan Kraus (3), Marco Vathke (5/3), Sebastian Walter (8), Carsten Weidemann (8/2), Peter Seyfried (2), Sebastian Denninger, Bennet Vathke (1)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.