Anzeige

Corona-Update: Keine neuen Fälle im Landkreis Augsburg

Augsburg: Landratsamt | Aktuelle Testergebnisse alle negativ
Die Anzahl der bestätigten Corona-Fälle im Landkreis Augsburg beläuft sich weiterhin auf 27. „Damit die Zahl der neu-infizierten Personen so gering bleibt, ist es sehr bedeutend, dass wir uns jetzt alle an ein paar Richtlinien halten“, insistiert Landrat Martin Sailer. Dazu würden unter anderem das Meiden von unnötigen Versammlungen und Veranstaltungen, regelmäßiges Händewaschen, Lüften und die Einhaltung der Hust- und Niesetikette gehören. „Zum aktuellen Zeitpunkt ist es unsere wichtigste Aufgabe, das exponentielle Wachstum des Virus einzudämmen, um so zu vermeiden, dass die Epidemie die Kapazitäten unseres Gesundheitssystems überfordert“, betont der Landrat.


Neue Erreichbarkeit der Corona-Hotline täglich von 8 bis 19 Uhr

Trotz der steigenden Anzahl der zu bearbeitenden Fälle bleibt das Staatliche Gesundheitsamt im Landratsamt Augsburg weiter leistungsfähig. Die extra eingerichtete Corona-Hotline wird ab Freitag, 13. März 2020, sogar noch weiter optimiert: „Die letzten Tage haben uns gezeigt, wann wir vermehrt mit Anrufen zu rechnen haben. Aus diesem Grund verstärken wir die Hotline zu den Stoßzeiten personell und kürzen die Erreichbarkeit am anrufarmen Abend um eine Stunde. So können wir unsere Kapazitäten perfekt nutzen und den Bürgerinnen und Bürgern für ihre Fragen zur Verfügung stehen“, erläutert Sailer. Insgesamt seien aktuell mehr als 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter täglich bis weit in die Abendstunden hinein damit beschäftigt, alle notwendigen Maßnahmen zu ergreifen und die Situation besonnen und konzentriert abzuarbeiten.
Man sei auch deshalb so stark aufgestellt, weil Kolleginnen und Kollegen aus der gesamten Behörde in die Abläufe miteingebunden seien und so die Kompetenzen gebündelt würden. Sailer ergänzt: „Wir bitten deshalb um das Verständnis der Bürgerinnen und Bürger, dass es im klassischen Alltagsbetrieb der Behörde zu Einschränkungen und Verzögerungen kommen kann.“


Corona-Hotline darf keine medizinische Versorgung oder Beratung leisten
Einen wichtigen Punkt bittet der Landrat aber zu beachten: „Wir müssen aus gegebenem Anlass darauf hinweisen, dass das wir an der Corona-Hotline des Staatlichen Gesundheitsamts im Landratsamt Augsburg von Gesetzes wegen keine medizinische Versorgung oder Beratung leisten dürfen! Dementsprechend müssen wir unsere Bürgerinnen und Bürger bitten, sich bei normalen Krankheitssymptomen und ohne begründeten Verdacht auf eine Corona-Infektion an die niedergelassenen Hausärzte zu wenden.“

Viele wichtige Informationen zum Coronavirus und den ausgewiesenen Risikogebieten sowie die Telefonnummer der Hotline finden Sie auf der Homepage des Landratsamtes Augsburg unter www.landkreis-augsburg.de/corona.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.