Rotary-Club Augsburg und das Musikkorps der Bundeswehr

Programmheft
Wegen der großen Erfolge der letzten Jahre wiederholte am 27. Oktober 2010 das Musikkorps der Bundeswehr in der Stadthalle Gersthofen erneut ein Benefizkonzert, diesmal zugunsten der Augsburger Kindersprechstunde im BKH.

Unter der großartigen Leitung von Oberstleutnant Walter Ratzek bot das große Orchester in der voll besetzten Stadthalle einen bunten Reigen musikalischer Highlights.

Mit den Musikstücken aus "Dichter und Bauer" (Franz von Suppé) - "Aufforderung zum Tanz" (Karl Maria von Weber) - "Washington Post" - "Rhapsodie in Blue" (G. Gershwin) - "die große Suite über Winnetou" - " Fliegermarsch" und "Quintessential Henry Manchini" verging die Zeit wie im Fluge. Es herrschte unter den Besuchern der einhellige Wunsch, auch nächstes Jahr wieder einen solchen Kunstgenuss erleben zu dürfen.

Das Musikkorps der Bundeswehr mit etwa 60 Musikern verfügt mittlerweile über eine fast 40 jährige Tradition und erspielte mit ihren Benefizkonzerten für wohltätige Zwecke mittlerweile einen Reinerlös von über 4 Mio. Euro.
Alle Achtung.

Organisiert hatte wie jedes Jahr diesen Kunstgenuss der Rotary-Club International Augsburg.

Der Erlös des letzten Jahres ging an den BSK - Selbsthilfe Körperbehinderter e.V. des Raumes Augsburg. So konnte in der letzten Woche ein Kraftfahrzeug im Werte von fast 18.000.- EURO zur Beförderung Behinderter vom Rotary-Club International Augsburg an die Vorsitzende des BSK Bereich Augsburg Gerda Fleig übergeben werden.

Vor seinem Einsatz wird das Fahrzeug zur Zeit noch behinderten- und rollstuhlgerecht umgebaut.
0
1 Kommentar
29.928
Heidrun Preiß aus Bad Arolsen | 28.10.2010 | 19:54  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.