Anzeige

1640 Euro für den Bunten Kreis - Benefizkonzert zugunsten der Stiftung ein voller Erfolg

Beim Benefizkonzert zugunsten des Bunten Kreises stand Mirjam Wittmann (Zweite von rechts) gemeinsam mit ihren Eltern, Schwestern und ihrer Tante auf der Bühne. Von links nach rechts: Susanne Boch, Hannah Merz, Enya Merz, Christian Wittmann und Petra Wittmann.
Augsburg: Rokokosaal der Regierung von Schwaben | Schumann, Chopin und Rossini, aber auch Chansons, Pop und Swing – das „bunte Konzert“, das Ende Mai zugunsten der Stiftung Bunter Kreis im Rokokosaal der Regierung von Schwaben in Augsburg stattgefunden hat, machte seinem Namen alle Ehre. Die Familie Wittmann, die das Benefizkonzert bereits zum 6. Mal organisiert hat, ist dem Bunten Kreis seit vielen Jahren treu verbunden. „Als 2009 unsere damals zweijährige Tochter Mirjam an einem Nierentumor erkrankte, stand uns Bunte Kreis zur Seite“, so Mutter Petra Wittmann. „Deswegen freuen wir uns umso mehr, dass unser Publikum so großzügig gespendet hat und wir den Bunten Kreis nun mit 1640 Euro unterstützen können.“

Mirjam geht es heute wieder gut. Die 11-Jährige war sogar selbst beim Konzert zu hören. Auch ihre Eltern standen auf der Bühne, beide sind Berufsmusiker. Petra Wittmann ist Dozentin an der „Musikschule Mozartstadt Augsburg“. Das abwechslungsreiche und kurzweilige Konzertprogramm wurde unter anderem von ihren Musikschülern gestaltet, darunter auch Preisträger von „Jugend musiziert“. Die Augsburger Jazz Sängerin Alexandrina Simeon und die Mezzosopranistin Simone Werner begeisterten die rund 200 Zuhörer ebenso wie der Auftritt von Tango-Weltmeister Carlos Paredes. „Wir sind sehr dankbar für das großartige Engagement der Familie Wittmann. Nur mit der tatkräftigen Unterstützung unserer Spender können wir jedes Jahr über 2.000 Familien mit chronisch- krebs- und schwerstkranken aus der Region begleiten“, betont Astrid Grotz, Stiftungskuratorin des Bunten Kreises.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.