Übergabe der Ausgrabungsstücke in Laugna

Im Bild von links:1. Bürgermeister Georg Keis, Peter Bogner und die Arbeitskreismitglieder Anni Keis, Gerhard Schmidt, Fritz Dirr, Hermann Jäckle und Vorsitzender Reinhard Käsmayr mit einigen der Fundstücke. Foto: (fk)
Peter Bogner übergab es als Dauerleihgabe ins Gemeindearchiv Laugna


Der Hobbyarchäologe Peter Bogner aus Wertingen, hat seine Fundstücke von Ausgrabungen beim Bau der Kläranlage in Laugna aus dem Jahr 1995 dem Gemeindearchiv in Laugna als Dauerleihgabe zur Verfügung gestellt.
Nachdem im Gemeindearchiv verschließbare Vitrinen angeschafft wurden, sind dort bereits unter anderem wertvolle Rosenkränze und andere Schmuckstücke ausgestellt. Als weitere wertvolle Schätze sind nun die Ausgrabungsstücke dazu gekommen. Prunkstück ist eine Bronzemünze mit dem Bildnis Kaiser Neros (54 – 68 n. Chr.). Weitere Fundstücke sind das Unterteil einer reich verzierten Silberdose, Zierspangen, eine Zierscheibe aus Bronze, Handwerkszeug und Waffenwerkzeuge, sowie Hufeisen aus dem 12. bis 13. Jahrhundert. Bogner vermutet nach dem Fund eines ganzen Sammelsuriums an Gebrauchs- und Schmuckgegenständen, dass sich dort ein brückenartiger Übergang befunden haben müsse und eventuell ein beladenes Handelsfuhrwerk durch ein Missgeschick im moorigen Untergrund versunken ist.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.