Hintermayranwesen fällt Spitzhacke zum Opfer

Hintermayranwesen fällt Spitzhacke zum Opfer

Eine weitere Baulücke entseht am Wertinger Ebersberg. Nach dem Abriss des Mailänderanwesen wird nunmehr auch das Hintermayrhaus dem Erdboden gleichgemacht. Bis zum Jahre 1990 bewohnte Anton Hintermayr das schwäbische Bauernhaus. Ihr landwirtschaftliche Anwesen hat das Ehepaar Anton und Maria Hintermayr in den 70er Jahren aufgegeben. Drei Mädels wuchsen auf dem Hintermayrhof auf. 1981 starb Maria Hintermayr, ihr Mann folgte ihr im Jahre 1995 90jährig nach. Dieser Platz wird vorerst nicht bebaut, laut Anna Magg der Besitzerin.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
54.326
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 23.10.2013 | 23:48  
16.152
Lisa Gutekunst aus Wertingen | 24.10.2013 | 17:08  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.