Pokalübergabe im Jubiläumsjahr „Jahresabschlußfest bei der Schachabteilung des Sportverein Thierhaupten“

von links: Gerhard Regler, Dominic Brugger, Hans-Peter Blasel, Anton Schmid
Thierhaupten: SV Thierhaupten | Am Samstag, den 11. Juli fand im Sportheim des SV Thierhaupten das Jahresabschlußfest der Schach-Saison 2014/15 statt. Vor zahlreichem Publikum begrüßte Abteilungsleiter Hans Peter Blasel alle Mitglieder, Freunde und Gäste, unter anderen Vorstandsmitglied Christian Kauer.

Er dankte seinen Kollegen für ihre Arbeit und Josef Gottwald der seit 30 Jahren für die Schmankerl auf dem Grill sorgt. Besonderer Dank ging auch an Michael Klostermeir, der sich maßgeblich um die Renovierung des Freischachs auf dem Sportplatz gekümmert hat. Das Holz wurde vom Sägewerk Thierhaupten gespendet.

Die Abteilungsleiter der Schachabteilung Hans Peter Blasel und Josef Lösch vollzogen nach einem deftigen Abendessen die Pokalübergabe. Der Vereinspokal ging an Hans Peter Blasel, der die Vereinsmeisterschaft 2014/15 errang. Pokalsieger wurde Dominic Brugger, den Trostpokal erhielt Gerhard Regler und über den Blitzpokal freute sich Anton Schmid.

Zur neuen Saison wurden 3 Mannschaften gemeldet. Eine mit 8 Spielern in die Kreisliga, zwei mit 4 Spielern in die Kreisklasse, davon eine Jugend. Am Sonntag, den 13. September (Beginn 13:30 Uhr) wird es wieder ein 4-Städteturnier mit Thierhaupten, Gersthofen, Wertingen und Zusamspringer im Sportheim geben.

Auch ein Schachbrett, an dem einige Züge gespielt wurden, durfte an diesem wunderschönen Sommerabend nicht fehlen. Gemütlich ging das Treffen am späten Abend im Sportheim zu Ende.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.meitinger | Erschienen am 01.08.2015
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.