Don`t worry – be happy - 10 Jahre GoSpecial in Langenstein

Was bringt der "Seelsorgeautomat" für die Gemeindearbeit? Die Theatergruppe des GoSpecial wirft einen Blick auf die von Spar- und Rationalisierungszwängen geprägte Zukunft der Kirche (29.06.2014)
 
Don`t worry - be happy; die Gemeindeband Holy Beats interpretiert Bobby McFerrin mit Akkordeon (29.06.2014)
Kirchhain-Langenstein: Am 29.06.2014 fand im Bürgerhaus Langenstein ein GoSpecial unter dem Motto „Don`t worry – be happy“ statt. Dieser Gottesdienst war zugleich eine Jubiläumsveranstaltung, denn die ehrenamtlichen Organisatoren aus der Kirchengemeinde Langenstein-Niederwald können auf zehn Jahre mit 30 „etwas anderen“ Gottesdiensten mit Theater, einer besonderen Predigt, einem Kreuzverhör sowie einem aufwendigen Musikprogramm zurückblicken.

Gute Laune mit Bobby McFerrin
Bei der thematischen Festlegung war es kein Wunder, dass die Gemeindeband „Holy Beats“ den Gottesdienst mit einer Interpretation des Gute-Laune-Klassikers von Bobby McFerrin eröffnete. Bei der Instrumentierung kam zusätzlich ein Akkordeon zum Einsatz, und die Gottesdienstbesucher waren beim Pfeifen zur aktiven Mitwirkung aufgefordert.

Ein Ausflug in die Servicehölle
Die Theatergruppe setzte sich spielerisch mit dem Thema auseinander und präsentierte einen Blick in die von Spar- und Rationalisierungszwängen geprägte Zukunft der Kirche. Die Arbeit des Pfarrers soll durch einen „Seelsorgeautomaten“ entlastet werden, der frappierend an die Servicehöllen der heutigen Hotlines und Callcenter erinnert. Die „einfachen“ Probleme werden automatisiert verarbeitet oder Sachbearbeitern zugestellt. Nur die schwer wiegenden Fälle sollen an den Pfarrer als Seelsorge-Experten durchgestellt werden.

Predigt mit Pfarrer Andres Synofzik
Die Predigt wurde von Pfarrer Andres Synofzik aus Niederkaufungen gehalten, der bereits einmal bei einem GoSpecial in Langenstein zu Gast war. „Es ist ein Privileg, hier dabei zu sein“ bedankte sich Synofzik für die Einladung zum Jubiläumsgottesdienst. Der „Einstieg“ in die Predigt erfolgt ebenfalls anhand des Liedes: „Was Bobby McFerrin da singt, steht als Freut Euch im Herrn auch in der Bibel“, sagte Pfarrer Synofzik. Viele Sorgen und Probleme würden entstehen, „weil wir unsere Mitmenschen vergöttern“ und weil wir den selbst gestellten Ansprüchen nicht gerecht würden, die vermeintlichen und tatsächlichen Erwartungen anderer zu erfüllen. In der Predigt wurde auch das Konsumverhalten angesprochen. „Wie viel brauchst Du wirklich zum Leben?“, fragte Synofzik die Gottesdienstbesucher. Viele Menschen würden in den Strudel der Konsum-Gier geraten, der nicht selten in der Verschuldung ende. Bei allem Optimismus: Es gäbe auch ernsthafte Sorgen, über die „man sich nicht einfach mit einem Pfeifen auf den Lippen hinweg freuen könne“.

10 Jahre GoSpecial - Eindrucksvolle Leistungsbilanz
Von den ehrenamtlichen Mitarbeitern des GoSpecial wurde eine eindrucksvolle Leistungsbilanz präsentiert, die den belesenen Gottesdienstbesucher an das Titelblatt von „Asterix bei Kleopatra“ erinnert: In den vergangenen zehn Jahren haben 15 Teams 30 Gottesdienste mit bis zu 80 Mitwirkenden veranstaltet, die ca. 30.000 Arbeitsstunden investiert haben. 6.000 bis 7.000 Gottesdienstbesucher haben den Weg nach Langenstein gefunden, und für ihre Verköstigung wurden ca. 20.000 leckere Schnittchen hergestellt und alle in der Betreuung abgegebenen Kinder konnten erfolgreich an die Eltern zurückgegeben werden.

Das musikalische Rahmenprogramm wurde von der Gemeindeband Holy Beats, dem Gospel-Chor und den Jungbläserinnen der Kirchengemeinde gestaltet. An den Gottesdienst schloss sich ein gemütliches Beisammensein an, bei dem die bereits erwähnten Schnittchen zur physischen Erbauung angeboten und Luftballons mit GoSpecial-Grußkärtchen in den Abendhimmel aufgelassen wurden. Auf Stellwänden wurden Fotos und Plakate mit den Höhepunkten der vergangenen 10 Jahre präsentiert.

Vorschau / Nächster GoSpecial
Der nächste GoSpecial mit dem Thema „Ich bin dann mal weg“ findet am Sonntag, dem 09.11.2014 um 18.00 Uhr im Bürgerhaus Langenstein statt.
Das GoSpecial-Team hat das Versprechen abgegeben, zu diesem Termin nicht auf Pilgerfahrt zu gehen.
1
1
1
1 2
1
Einem Mitglied gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Marburg extra, Anzeiger extra, Hinterland extra | Erschienen am 09.07.2014
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.