Vorrundensieger stehen fest

Archiv Foto vom Team SG/HSC - aus 11/15

Spielformation der HSC/SG Letter 05 mit von der Partie bei den Final Four


Am Sonntag fanden in Letter die Volleyball-Vorrundenspiele des Kreisliga Pokals der Herren statt.
Der TSV Burgdorf hatte seine Absage erteilt, so dass insgesamt nur 7 Teams der Aufbaurunde der Kreisliga Ost und West zum Vergleich antraten. Gespielt wurde in zwei Gruppen, jeder gegen jeden mit jeweils zwei Gewinnsätzen. Geplant war dies zunächst auf zwei Feldern. Der TSV Bordenau ließ etwas auf sich warten, so dass der Ausrichter die SG Letter 05 erst kurz vor Turnierstart den Spielplan mit 7 Mannschaften und die Auslosung vornehmen konnte.

Die Teilnehmer wünschten sich einen schnellen Turnierablauf und einigten sich darauf auf allen drei Feldern zu spielen und das Schiedsen zum Teil selbst zu übernehmen. In der Halle wurde von Teams bemängelt, dass die Tribüne des Georg-Büchner-Gymnasiums die Freizone des Mittelfeldes auf nur 1,60 cm zum Aufschlag schmälern würde. So wollte man nicht starten. Letters Helfer mussten darauf hin noch die Tribüne einfahren und das dritte Feld abkleben. Mit 30 Minuten Verspätung starteten die 7 Paarungen und zogen richtig durch. Die Formation aus Letter mit Verstärkung eines Spielers der HSC konnte im ersten Spiel gegen den SSV Südwinsen mit 2:0 gewinnen, der TuS Bordenau verlor gegen den TSV Giesen (0:2). Einen echten Fight gaben sich die GfL Hannover und der TuS Hermannsburg. Erst im Tiebreak konnte die GfL mit 16:14 Punkten den Sieg für die Hannoveraner klar machen.

In der zweiten Runde traf die SG Letter 05 auf den TSV Bordenau und konnte auch hier gewinnen. Südwinsen unterlag dem TSV Giesen IV und der TuS Hermannsburg machte es auch diesmal spannend und musste gegen den TuS Lachendorf in den Tiebreak ziehen, gewann diesen aber souverän.

In der 3. Runde holte sich der TSV Giesen IV seine beiden letzten 2:0 Punkte gegen die SG Letter 05 und damit auch den Platz 1 der Gruppe A, Letter sicherte sich mit seinen 4:0 Punkten den zweiten Platz und damit auch den Einzug ins Finale bei den Final Fours.
Das Nachsehen hatten die Gegner vom TSV Bordenau, die auf Platz 3 landeten vor dem SSV Südwinsen.

In der Gruppe B freuten sich der TuS Hermannsburg mit 3:3 Sätzen und 2:2 Punkten über den zweiten Platz dicht gefolgt von der GfL, die es leider nicht ins Finale schaffte. TuS Lachendorf landete auf den erstem Platz der Gruppe B in der Vorrunde der Pokal-Qualifikation der Herren.

Um 14:15 Uhr waren auch die letzten Begegnungen gespielt und die Turnierleitung durfte den Siegern gratulieren und wünschte einen guten Heimweg.

Das Final Four der Herren findet am 13. März 2016 ab 10 Uhr beim PSV Hannover, Tannenberg-Allee statt. Erwartet werden dort 12 Teams der Kreisliga, um den Meister im Pokal der Herren zu ermitteln.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.