+++ Radfahrer fahren in zweierreihen durch die Natur ... +++

Eigentlich war das so erwartet gewesen. Aber leider sind dann zur Erlebnistour des NABU nur 4 Personen anwesend gewesen.

Dies konnte uns aber nicht davon abhalten unsere Tour auf die Mergelgrube hinzu lenken zu lassen. Eine alte Mergelgrube, nicht mehr bearbeitet zwischen Seelze, Wunstorf und Barsinghausen. Friedhelm Ilse der Vorsitzende vom örtlichen Naturschutzbund wollte uns die Natur dort etwas näher bringen.

Das wir nur mit vier Personen unterwegs waren war nicht so schlimm. So konnten wir in kleiner geselliger Runde ganz auf unsere Gespräche und auf die Ausführungen von Friedhelm konzentrieren. Auf eine besondere Art konnte Friedhelm jede Menge Wissen vermitteln. Aber auch die anderen Mitradelnden konnten viel zu einer interessanten Unterhaltung beitragen. Da war es dann auch ein kurzweiliger und sehr lehrreicher Sontag…

Erst kürzlich wurde der große Gneis Fels auf einem Feld eines örtlichen Bauern gefunden. Unter großer Anteilnahme wurde er erhalten und als Naturdenkmal an einer Weggabelung Aufgestellt. Ein Interessengruppe hat einen Interessanten Sitzplatz am Findling eingerichtet. So wurde daraus ein richtig schönes Ausflugsziel…

Aber auch die Erweiterung von Ausgleismaßnahmen des Seelzer Baugebiet ließ erahnen, wie das mal dort aussehen könnte. So plastisch schilderte Friedhelm die Umbau Maßnahmen, das es fast so war als könnte man das Sache schon jetzt sehen…
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
2.153
Ilse Bähr-Pinkerneil aus Seelze | 14.06.2015 | 16:59  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.