Schülerinnen und Schüler aus Bressuire besuchen Neusässer Rathaus

Gruppenbild mit den französischen Schülerinnen und Schülern im Neusässer Rathausfoyer.
Eine Delegation von 13 Schülerinnen und Schülern mit zwei Begleitpersonen aus Bressuire empfing 1. Bürgermeister Richard Greiner im Rathaus Neusäß. Im Rahmen eines Austausches mit der Fachoberschule Neusäß (FOS) besuchten die Schülerinnen und Schüler für eine Woche Neusäß. Die Jugendlichen besuchen in Bressuire die Schule MFR Sèvreurope, die etwa 100 Kilometer entfernt von Nantes in Westfrankreich liegt. Dabei bietet die Schule ähnliche Inhalte wie die Ausbildungsrichtung Agrarwirtschaft, Bio- und Umwelttechnologie der FOS Neusäß.

Während ihres Aufenthaltes besichtigten die Schülerinnen und Schüler unter anderem eine Sennerei, eine Brauerei und einen Betrieb, der Spargel anbaut. Des Weiteren gab es Ausflüge ins Allgäu und nach Augsburg. Ebenfalls auf dem Programm stand ein Bayerischer Abend.

Jeder, der Schülerinnen und Schüler wohnte in einer deutschen Gastfamilie und besaß damit einen „Partnerschüler“ vor Ort. Der Gegenbesuch in Frankreich erfolgt im September. Dann wohnen die Schülerinnen und Schüler der FOS Neusäß bei der Familie des „Partnerschülers“.

Der Kontakt kam über den Partnerschaftsverein der Stadt Friedberg zustande. So ist Bressuire die französische Partnerstadt von Friedberg. Die MFR Sèvreurope war seit längerem auf der Suche nach einer geeigneten Schule für einen solchen Austausch. Nachdem es in Friedberg keine entsprechende Einrichtung gab, wurde der Kontakt nach Neusäß vermittelt. Hier stieß man auf großes Interesse. Dieses Jahr fand der Austausch bereits zum zweiten Mal statt und wird als rundum positiv von allen Seiten beschrieben. So soll der jährliche Austausch zu einer festen Größe werden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.