Regentropfen bringen Sommerklänge nicht zum Verstummen

Young Stage auf der Stadthallenbühne.
Auch in der zweiten Runde der „Sommerklänge“ – dem Neusässer Musiksommer zwang das regnerische Wetter die Veranstalter dazu, die Konzerte nach Innen zu verlegen. Dies tat der musikalischen Leistung natürlich keinen Abbruch. Die Big Band „Blue Notes“ swingte mit den Kindern der Grundschule Westheim und Young Stage begab sich in der Stadthalle Neusäß auf die Suche nach Helden. Dabei gaben die jungen Sänger und Tänzer von Young Stage Musicals und Classics zum Besten. Unter dem Titel „Auf Flügeln der Musik“ dankte die Sing- und Musikschule Neusäß e. V. mit einem kleinen Konzert den Spendern und Unterstützern, welche die Anschaffung eines Flügels für die Musikschule möglich gemacht hatten. Beim Preisträgerkonzert anlässlich des Jugend-Musikwettbewerbs zeigte sich, dass für den musikalischen Nachwuchs in Neusäß bestens gesorgt ist. Mit kräftiger Soulstimme, unterstützt von James Belcher, verwandelte die Sängerin Mom Bee das Gartenatelier von Oliver Marschall in einen besonderen Konzertort. Den Abschluss der Sommerklänge bildete das Neusässer Kammerorchester, deren ursprünglich geplante „Serenade am Teich“ aufgrund des Regens zu einer „Serenade in der Kirche“ wurde. Angefüllt mit Besuchern bis auf den allerletzten Platz bildete das Konzert des Kammerorchesters unter Leitung von Wolfgang Weber einen gelungenen Abschluss der Sommerklänge, der Vorfreude auf den nächsten Musiksommer verspricht – dann gerne wieder bei Sonnenschein unter freiem Himmel.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.