Mega-Transfer: Holt der FC Bayern Eden Hazard für 100 Mio. Euro vom FC Chelsea?

Wechselt Eden Hazard für 100 Millionen Euro zum FC Bayern? (Foto: de.freepik.com)

Plant der FCB einen Rekordtransfer? Nach der nur mit dem Gewinn der Meisterschaft mäßigen Saison für den FC Bayern München hat die Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge unlängst verkündet, viel Geld in Neuzugänge investieren zu wollen. Wie es scheint, sind die Bayern sogar bereit, 100 Millionen Euro für Eden Hazard auszugeben.

Er könnte der historische Rekordtransfer in der Bundesliga werden: Glaubt man neuesten Gerüchten rund um den Transfermarkt, ist der FC Bayern heiß auf Chelseas Super-Dribbler Eden Hazard. Wie das österreichische Fußball-Portal "sportnet.at" laut fussballtransfers.com berichtet, soll der deutsche Rekordmeister sogar bereit sein, die aufgerufenen 100 Millionen Euro Ablösesumme für den Belgier zu zahlen.

War Hazard bereits in München?

Wie die Quelle berichtet, sei zwar nicht Eden Hazard selbst, jedoch seine Familienangehörigen bei der Niederlage im DFB-Pokalhalbfinale gegen Borussia Dortmund in der Allianz Arena zugegen gewesen sein und sich mit den Verantwortlichen des FC Bayern München unterhalten haben. Der 24-Jährige besitzt derzeit beim FC Chelsea noch Vertrag bis 2020. Selbst bei einem Tauschgeschäft müssten die Münchener zwischen 70 und 80 Millionen Euro auf den Tisch legen. Rummenigge selbst äußerte sich laut fussballtransfers wie folgt zu den jüngsten Spekulationen um mögliche Neuzugänge: "Ich weigere mich, einen 100-Millionen-Transfer zu machen, nur weil Real Madrid einen macht."

Die Wahrscheinlichkeit für einen Transfer in dieser Größenordnung scheint daher sehr gering. Zumal Chelsea London seinen besten Spieler der vergangenen Spielzeit wohl kaum vor Vertragsende ziehen lassen möchte.

Hier geht es zu weiteren Transfergerüchten aus der Bundesliga.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
2.915
Arnim Wegner aus Langenhagen | 18.05.2015 | 16:04  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.