Mitgliederversammlung des KDFB Herbertshofen- Erlingen

neues Vorstandsteam; v. l. Anette Meitinger, Antonie Nussbauer, Ulrike Pohl, Paula Jebelean, Sigrid Berchtenbreiter, Pfarrer Daniel Mussiitwa, Lore Scharpf, Andrea Rau, Maria Lipp, Isolde Steppich, Maria Theresia Eichhorn, Franziska Raba,

Katholischer Frauenbund Herbertshofen – Erlingen wählt erneut ein Vorstandsteam
Herbertshofen - Erlingen

Seit 4 Jahren wird der Zweigverein des katholischen Frauenbunds Herbertshofen - Erlingen nicht von einer herkömmlichen Vorstandschaft (erster/zweiter Vorstand/Kassierer, Schriftführer) geleitet, sondern von einem 5-köpfigen gleichberechtigten Team. Das Team teilt sich die Arbeit und die Repräsentationspflichten. „Jeder hat da seine Aufgaben, die er dann auch eigenverantwortlich ausführt“, erklärt Teammitglied Ulrike Pohl.
Unterstützt wird das fünfköpfige Team durch 5 zusätzliche Beiräte. Wie jede herkömmliche Vorstandschaft trifft sich das Team regelmäßig zu Besprechungen. Dieses Modell der Vorstandschaft hat sich bewährt und funktioniert sehr gut.
Sei es aus Zeitgründen oder auch aus anderen Gründen: Kaum jemand sieht sich noch in der Lage, die Belastung und Verantwortung einer alleinigen Vorsitzenden zu erfüllen. Das Ehrenamt - früher als „Ehre“ betrachtet - ist mit viel Engagement und viel Zeitinvestition verbunden.
Das „Team“ wird über kurz oder lang die Zukunft der Vereine sein und so manchen Verein vor der Auflösung retten.

Die Mitgliederversammlung wurde von Teammitglied Ulrike Pohl mit der Begrüßung eröffnet.
Es folgten die Berichte der Bastelguppe (Anni Schenk) und der Elternkindgruppe (Andrea Rau) sowie der Kassenbericht (Sigrid Berchtenbreiter). Der Tätigkeitsbericht (verfasst von Lore Scharpf) wurde schriftlich an die Mitglieder ausgehändigt.
Nicht zuletzt durch die Arbeit der Bastelgruppe unter der Leitung von Frau Schenk und Frau Wanka war es dem KDFB Herbertshofen - Erlingen wieder möglich eine beachtliche Summe für wohltätige Zwecke spenden. So konnten 2000 Euro an die Kirchenstiftung und 900 Euro an das Pfarrheim St. Clemens überwiesen werden. Verschiedene andere Organisationen wie Missionen in Bogota und Tansania, aber auch eine seit über 20 Jahren bestehende Schulpatenschaft, wurden weiterhin finanziell unterstützt. Mit der Zuwendung an die Meitinger Tafel, die St. Gregor Jugendhilfe und das Hospiz Meitingen bleibt auch Geld in der Gemeinde. Insgesamt wurden 6505 Euro gespendet.
Die Neuwahl des Teams führte Bezirksleiterin Frau Bernadette Farquhar durch.
Zum neugewählten Vorstandsteam gehören Antonie Nussbauer, Sigrid Berchtenbreiter, Ulrike Pohl, Lore Scharpf und Maria Lipp. Als Beiräte wurden Anette Meitinger, Isolde Steppich, Franziska Raba, Paula Jebelean und Maria Theresia Eichhorn ins Amt gewählt.
Nach der Wahl standen Ehrungen für 10 Jahre und 20 Jahre Mitgliedschaft an. Frau Pohl bedankte sich bei den geehrten Frauen für ihre Treue.
Mit allgemeiner Zufriedenheit und einer neuen Vorstandschaft konnte die Versammlung beschlossen werden.
1
Einem Mitglied gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.meitinger | Erschienen am 06.06.2015
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.